Auch bei 3 % Inflation kein Zusammenbruch des Anleihenmarktes

HighlightMärkteAuch bei 3 % Inflation kein Zusammenbruch des Anleihenmarktes

25. Februar 2021
Die Inflation in Großbritannien könnte in diesem Jahr auf bis zu 3 % ansteigen, da die Auswirkungen höherer Rohstoffpreise und die Basiseffekte das System durchdringen. Die Inflation ist seit einigen Jahren gedämpft, wobei eine Deflation eine realere Bedrohung darstellt. Da sich die Volkswirtschaften von der Pandemie erholen, wird erwartet, dass die Konjunkturpakete, die in die Weltwirtschaft fließen, zu höheren Preisen führen werden.
Greenback im Sinkflug?

HighlightMärkteGreenback im Sinkflug?

23. Februar 2021
Der Kurs des US-Dollars dürfte nach Ansicht der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments weiter nachgeben. Grund dafür sei, dass das Haushaltsdefizit der USA unter der neuen demokratischen Regierung von Präsident Joe Biden vermutlich weiter steigen werde. Der Anstieg werde wohl umso stärker ausfallen, da die demokratische Partei nun auch im Senat de facto über eine Mehrheit verfüge.
Die großen Mächte und Märkte im Vergleich

HighlightMärkteDie großen Mächte und Märkte im Vergleich

22. Februar 2021
Schwellenländer haben das Potenzial, andere Anlageklassen sowohl im Aktien- als auch im Rentenbereich zu übertreffen. Die Rolle Chinas und Asiens in der geopolitischen Ordnung, als globaler Wachstumsmotor und neues Gravitationszentrum, wird noch wichtiger werden. Es bleibt auch spannend zu sehen, wie sich die Zusammenarbeit mit der Europäischen Union gestalten wird. Hier hat die portugiesische Ratspräsidentschaft einen stärkeren Fokus auf Indien angekündigt.
Buy British

HighlightMärkteBuy British

18. Februar 2021
Großbritannien leidet. Nicht nur unter Corona, sondern auch und insbesondere durch den Brexit. Infolge dessen standen britische Aktien und Anleihen lange unter Druck. Was spricht jetzt für „Buy British“?
Dreimal mehr Bundesanleihen als US-Treasuries im Depot

MärkteDreimal mehr Bundesanleihen als US-Treasuries im Depot

18. Februar 2021
Institutionelle Anleger wie Pensionskassen und Versorgungseinrichtungen ebenso wie Versicherungen, Unternehmen oder Stiftungen haben 2020 ihre Staatsanleihebestände in indirekten Anlagen von durchschnittlich 27 auf fast 29 Prozent erhöht. Während der Anteil bundesdeutscher Anleihen seit Beginn der Pandemie in den Portfolien zulegten und immer noch auf hohem Niveau liegen, haben amerikanischer Papiere nach einem Hoch im Frühjahr wieder an Beliebtheit eingebüßt. Die Nachfrage nach französischen und italienischen Bonds zog zuletzt leicht an, während der Anteil aus Schwellenländern nahezu stagniert. Das zeigt eine Analyse von Universal-Investment, der größten Fonds-Service-Plattform im deutschsprachigen Raum. 
Aktien-ETFs im Anlegerfokus

MärkteHighlightAktien-ETFs im Anlegerfokus

17. Februar 2021
Ein Update zu den ETF-Mittelzuflüssen. Wie im Dezember entfiel laut Amundi der Großteil der Neugelder in Höhe von 50,7 Mrd. Euro auf Aktien-ETFs. Rentenprodukten flossen im gleichen Zeitraum 20,7 Mrd. Euro zu. Im Aktiensegment waren Smart-Beta-Produkte am beliebtesten (+28 Mrd. Euro), gefolgt von ETFs auf globale Industrieländer (+14,5 Mrd. Euro) und Schwellenländer-ETFs (+7,4 Mrd. Euro). Bei Renten-ETFs lagen breit diversifizierte Aggregate-Strategien* mit einem Plus von 13,9 Mrd. Euro vorn.
Asien prägt die Weltordnung

HighlightMärkteAsien prägt die Weltordnung

16. Februar 2021
2021 ist das Jahr des Ochsen. In China gelten unter diesem Zeichen geborene Menschen als zuverlässig und vertrauenswürdig. Nach einem Jahr mit extremer Marktvolatilität dürften die Märkte auf dasselbe hoffen. In Asien ist der Optimismus für eine wirtschaftliche Erholung besonders groß. Lale Akoner, Senior Market Strategist und Economist bei BNY Mellon Investment Management wagt einen Ausblick:
Märkte stellen sich auf Rückkehr zur Normalität ein

HighlightMärkteMärkte stellen sich auf Rückkehr zur Normalität ein

15. Februar 2021
Sinkende Corona-Infektionszahlen und das Fortschreiten der Impfkampagnen rund um den Globus haben die Aktienmärkte zuletzt beflügelt. Leitindizes wie der Dow Jones, der S&P 500 und der DAX bewegen sich in der Nähe ihrer Jahreshochs. An den Märkten hat sich damit klar die Erwartung eines baldigen Endes der Lockdown-Maßnahmen und einer zeitnahen Wiedereröffnung der Wirtschaft durchgesetzt. Mittlerweile wird der “Reopening-Trade” jedoch von sehr viel Euphorie getragen. Damit wächst das Risiko für Rückschläge, denn ein großer Teil der positiven Erwartungen an die wirtschaftliche Erholung ist längst eingepreist.
Wendig und agil

HighlightMärkteWendig und agil

15. Februar 2021
Die Aktien kleiner Unternehmen haben die großen Standardwerte seit dem Corona-Crash im März 2020 um Längen geschlagen. Die sogenannten Small Caps haben ihre Kurse, gemessen am US-Small Cap-Index Russell 3000, seit März 2020 mehr als verdoppelt. Dagegen hat der S&P 500 mit seinen deutlich größeren Unternehmen „nur“ um mehr als zwei Drittel zugelegt.
Selektion bei EM-Aktien

MärkteHighlightSelektion bei EM-Aktien

10. Februar 2021
Bei Schwellenländeraktien sind der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge vor allem Unternehmen mit Fokus auf der inländischen Nachfrage interessant. „Wir sehen beträchtliche Chancen in den Sektoren Nicht-Basiskonsumgüter, IT und Kommunikationsdienste“, sagt Dara White, Leiter Schwellenländeraktien und Fondsmanager Threadneedle (Lux) Global Emerging Market Equities. „Diese Bereiche bieten weltweit spannende Wachstumsperspektiven. Denn die Unternehmen entwickeln Produkte und Dienstleistungen, die den neuen Vorlieben der Verbraucher gerecht werden.“
Noch keine Anzeichen für Hysterie!

HighlightMärkteNoch keine Anzeichen für Hysterie!

9. Februar 2021
Wie lange kann diese Rallye anhalten? Impfstoffe, reichlich Liquidität und sich verbessernde Wirtschaftsdaten bieten Nährboden für Optimismus. Ein Blick in das Tal, aus dem die Märkte emporgeklettert sind, kann jedoch durchaus ein Gefühl von Schwindel hervorrufen. Viele Anleger waren nicht ausreichend engagiert und haben Gelegenheiten verpasst – zum jetzigen Zeitpunkt fällt der Kauf schwer. Wir sind der Ansicht, dass die Märkte noch nicht überkauft sind, dass Bewertungen nur wenig Aufschluss über die kurzfristige Performance geben und dass es, bei einem Ausbleiben externer Schocks, noch Spielraum gibt … noch.
„Gutes Jahr für Aktien und Spread-Strategien“

HighlightMärkte„Gutes Jahr für Aktien und Spread-Strategien“

9. Februar 2021
Was bringt uns 2021? Werden Aktien nach wie vor die Pace machen? Und erleben Value-Titel ein glorreiches Comeback? Marco Willner, Head of Investment Strategy bei NN IP, im ausführlichen INTELLIGENT INVESTORS-Interview.
Positive Entwicklungen dank weniger Corona und mehr Kooperation

MärktePositive Entwicklungen dank weniger Corona und mehr Kooperation

8. Februar 2021
Die Weltwirtschaft dürfte im laufenden Jahr die Belastungen durch die Pandemie überwinden und wieder auf Erholungskurs einschwenken, wobei HQ Trust mit einem Wachstum von rund 5 Prozent rechnet. Für die deutliche Gegenbewegung sprechen laut Chefökonom Dr. Michael Heise mehrere Gründe.
Geht es der Leitwährung an den Kragen?

HighlightMärkteGeht es der Leitwährung an den Kragen?

8. Februar 2021
Er ist noch immer die wichtigste Währung der Welt und unter anderem Leitwährung der Rohstoffmärkte: der US-Dollar. Hinzu kommt, dass sich viele Volkswirtschaften aus Schwellenländern in Dollar refinanzieren. Seit Ende März 2020 ist der US-Dollar unaufhaltsam und kontinuierlich gesunken. Anujeet Sareen, Portfoliomanager bei Brandywine Global, einem spezialisierten Investmentmanager und Teil von Franklin Templeton, kommentiert den Einbruch der Leitwährung und erläutert, was künftig auf den US-Dollar zukommt.
Klimawandel und China: Vom Saulus zum Paulus?

MärkteHighlightKlimawandel und China: Vom Saulus zum Paulus?

5. Februar 2021
China strebt bis 2060 Kohlenstoffneutralität an und hat damit ein globales Wettrüsten um die Vorherrschaft bei erneuerbaren Energien ausgelöst. In Anbetracht der Tatsache, dass China als zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt der weltweit größte Verursacher von Kohlendioxidemissionen ist, könnte dies die Klimadebatte neu entfachen und zu einem Paradigmenwechsel in zahlreichen Sektoren und Anlageklassen führen, schreiben die Investmentexperten von Janus Henderson in ihrem Kommentar zur Dekarbonisierung Chinas.
Drei Gründe für einen stärkeren Dollar

HighlightMärkteDrei Gründe für einen stärkeren Dollar

3. Februar 2021
Der Dollar schwächelt seit vielen Monaten und hat gegenüber dem Euro in den vergangenen zwölf Monaten deutlich an Wert verloren. Euro-Anleger, die in der US-Währung investierten, bekamen dies deutlich zu spüren: Ihre Jahresbilanz wurde durch die Schwäche des Dollars teilweise erheblich getrübt. Wie geht es weiter mit dem Wechselkurs?
Biden-Konjunkturprogramm zeigt Wirkung

HighlightMärkteBiden-Konjunkturprogramm zeigt Wirkung

1. Februar 2021
Für Frank Rybinski, CFA, Chef-Makrostratege bei Aegon Asset Management, bringt die neue Administration anstehende politische Veränderungen u.a. bei Ausgaben, Steuern und dem Handel mit sich. Dabei sieht Rybinski unterschiedliche Auswirkungen auf den Markt aufgrund der Neuausrichtung.
Keine Angst vor der Inflation

HighlightMärkteKeine Angst vor der Inflation

28. Januar 2021
Ist das Schreckgespenst Inflation zurück? Der Anstieg der Teuerungsrate von minus 0,7 Prozent im Dezember auf plus 1,6 Prozent im Januar mag manchem Beobachter steil vorkommen, doch er täuscht. Denn die Daten sind maßgeblich geprägt von Sondereffekten. Da ist erstens die CO2-Abgabe, die mit dem Jahreswechsel eingeführt wurde und die allein schon mit etwa 0,3 Prozentpunkte zu Buche schlägt. Und zweitens ist Ende 2020 die vorübergehende Senkung der Mehrwertsteuer ausgelaufen, was ebenfalls die Inflation einmalig anschiebt. Die Januarzahlen sind daher also keine Überraschung.
Der letzte Tanz – wenn die Musik noch spielt …

HighlightMärkteDer letzte Tanz – wenn die Musik noch spielt …

27. Januar 2021
Das Jahr 2020 war unter allen Gesichtspunkten einmalig und in gewissen Teilen beinahe verrückt. Die Märkte kollabierten innerhalb von vier Wochen und stiegen seit April zu neuen Höchstständen. Ein Großteil dieser Bewegung ist durch die Zentralbankpolitik und die Fiskalpakete der Regierungen zu erklären. Die positiven Impfstoff-Meldungen haben diese Entwicklung unterstützt. Allerdings haben sich die Kapitalmärkte von der Realwirtschaft in den vergangenen zwölf Monaten komplett entkoppelt und sind diversen Entwicklungen vorweggelaufen.
Pessimismus überwunden

HighlightMärktePessimismus überwunden

26. Januar 2021
Die Kursentwicklung europäischer Aktien im Jahr 2021 dürfte nach Ansicht der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments gut unterstützt sein. „Zu rechnen ist mit einer kräftigen Erholung der Corona-bedingt eingebrochenen Unternehmensgewinne, Unterstützung durch europaweite fiskalpolitische Impulse, Liquiditätsspritzen der Zentralbanken und sich erholenden Unternehmen und Verbrauchern“, sagt Ann Steele, Portfoliomanagerin des Threadneedle (Lux) Pan European ESG Equities. „Selbst im Fall von Verzögerungen bei der Zulassung von Impfstoffen und weiteren Lockdowns dürften die wirtschaftlichen Auswirkungen von Covid-19 im Jahr 2021 deutlich nachlassen.“
China auf dem Wachstumspfad

MärkteHighlightChina auf dem Wachstumspfad

25. Januar 2021
Chinas Wirtschaft profitiert aktuell nicht nur von der starken Binnennachfrage, sondern gewinnt auch weltweit Marktanteile hinzu. Ist Chinas derzeitiges Wachstum nachhaltig und wie sind die weiteren Aussichten? Kai-Kong Chay und Paula Chan, Portfoliomanager bei Manulife Investment Management und Manager von Nordeas Chinese Equity-Strategie bzw. Nordeas Renminbi Bond-Strategie, stehen Rede und Antwort. 
Europa der mehreren Geschwindigkeiten

HighlightMärkteEuropa der mehreren Geschwindigkeiten

22. Januar 2021
Das vergangene Jahr war zwar düster und brachte viele Strapazen mit sich, doch es gibt auch Hoffnungsschimmer. Anfänglich stellte sich die Erholung der Wirtschaft von der Pandemie genauso schnell ein wie der Abschwung selbst und jedes OECD-Land wies im dritten Quartal 2020 ein positives vierteljährliches BIP-Wachstum auf. Zu diesem rasanten Aufschwung trugen vor allem zwei Faktoren maßgeblich bei, die beide ein gutes Zeichen für die Dauerhaftigkeit der Erholung sind. Erstens wurde die Rezession nicht durch globale Übertreibungen ausgelöst, die nur langsam korrigiert werden können.
Es floriert

HighlightMärkteEs floriert

21. Januar 2021
Das weltweite Neugeschäft mit börsengehandelten Indexfonds (ETFs) und anderen börsengehandelten Produkten (ETPs) erreichte im Jahr 2020 einen neuen Allzeitrekord. Die globalen Nettomittelzuflüsse von Anfang Januar bis Ende Dezember beliefen sich auf 756 Milliarden Dollar frisches Kapital. Damit übertrafen sie den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2017 (660 Milliarden Dollar) deutlich. Aktienprodukte verbuchten unter dem Strich 410 Milliarden Dollar, Anleihenprodukte 257 Milliarden Dollar und Rohstoffprodukte 64 Milliarden Dollar.
Intervention der Fed?

HighlightMärkteIntervention der Fed?

19. Januar 2021
Prof. Dr. Bernd Meyer, Chefstratege Wealth and Asset Management bei Berenberg, beantwortet im neuesten Marktkommentar die Frage, wann sich die US-amerikanische Notenbank zu einem Zinsschritt bewegen dürfte.
Alles im Wandel

HighlightMärkteAlles im Wandel

18. Januar 2021
Laut Janus Henderson Investors beginnt das Jahr 2021 in der Erwartung eines Wiederaufschwungs in der zweiten Jahreshälfte als zentrales Makrothema, getragen von Konsensprognosen, die eine V‑förmige Erholung des globalen Wachstums und der Unternehmensgewinne vorhersagen.
Die goldenen Zwanziger

HighlightMärkteDie goldenen Zwanziger

13. Januar 2021
Chris Iggo, CIO AXA Investment Managers Core Investments, sieht neben dem Brexit-Freihandelsabkommen und der sich anbahnenden Machtübernahme der Demokraten in den USA die Anzahl der verabreichten Impfstoffe als eine der wichtigsten Messgrößen für die Märkte. Er liefert eine Szenarioanalyse für die größte Weltwirtschaft, die Vereinigten Staaten. 
Luft nach oben!

HighlightMärkteLuft nach oben!

12. Januar 2021
Die Aktienkurse haben der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge weiterhin Luft nach oben – trotz der Anstiege in den vergangenen Monaten, mitunter auf neue Rekordstände. Dafür sprächen vor allem anhaltende politische Unterstützung, weiterhin niedrige Zinsen und vergleichsweise hohe Aktienrisikoprämien.
Optimismus überwiegt

HighlightMärkteOptimismus überwiegt

8. Januar 2021
Ein zukünftig wohl demokratischer Senat in den USA und eine heftige Covid-19 Welle in Großbritannien und Europa sorgen für einen lebhaften Jahresstart an den Märkten – doch die weltweite Einführung eines Covid-19 Impfstoffes sowie die Aussicht auf ein Wirtschaftswachstum mit Fokus auf Nachhaltigkeit stimmen optimistisch.
Märkte zwischen Brexit und Lockdown

HighlightMärkteMärkte zwischen Brexit und Lockdown

7. Januar 2021
Die verschärften Restriktionen zur Eindämmung des Virus stellen einen weiteren Schlag für die wirtschaftliche Erholung Großbritanniens dar. Und das zu einem Zeitpunkt, an dem die Anleger dank des Brexit-Deals in letzter Minute britische Assets positiver zu bewerten schienen.
Die IPO-Blase – wann wird sie platzen?

HighlightMärkteDie IPO-Blase – wann wird sie platzen?

5. Januar 2021
Die Unternehmensbewertungen im Segment disruptive Technologien sind insbesondere bei Neuemissionen (Initial Public Offerings, IPOs) teilweise deutlich angespannt. Auch Anfang Dezember ebbte die Welle der Neuemissionen nicht ab. Doordash und Airbnb sind die vorerst letzten namhaften Titel, die der Schwerkraft getrotzt haben: Nicht nur, dass ihre Ausgabekurse höher festgelegt wurden als erwartet – sie verzeichneten am ersten Handelstag auch Kurszuwächse von mehr als 100%. Bewegungen wie diese rufen Erinnerungen an die Dotcom-Blase aus dem Jahr 2000 hervor. Unseres Erachtens gibt es aktuell klare Anzeichen für einen irrationalen Überschwang am IPO-Markt. Jedoch weisen IPOs und Titel aus dem Bereich Heimarbeit wesentlich angemessenere Bewertungen auf als im Jahr 2000, als (tatsächlich oder gefühlt) alle disruptiven Unternehmen in schwindelerregende Höhen kletterten.
„Einer der am meisten missverstandenen Märkte für Investoren“

HighlightMärkte„Einer der am meisten missverstandenen Märkte für Investoren“

4. Januar 2021
Welche Opportunitäten gibt es zum Jahresauftakt 2021 im Reich der Mitte? Die INTELLIGENT INVESTORS-Redaktion fragte nach bei June Lui, Lead Fondsmanagerin BMO LGM Responsible China A‑Shares Equity Fund.
Die Krux mit dem Brexit-Deal

HighlightMärkteDie Krux mit dem Brexit-Deal

30. Dezember 2020
Zur Brexit-Einigung äußert sich Quentin Fitzsimmons, Senior Portfolio Manager im Fixed-Income-Bereich der Vermögensverwaltungsgesellschaft T. Rowe Price.
Wachablösung in den USA

MärkteWachablösung in den USA

27. Dezember 2020
Für das kommende Jahr zeichnet sich in den USA eine moderate, wirtschaftliche Erholung ab. Nach einer turbulenten Wahl wird mit Joe Biden ein neuer Präsident ins Weiße Haus einziehen, der bereits in den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit eine Reihe von Maßnahmen anstoßen dürfte.
Auf die richtigen Pferde setzen

MärkteHighlightAuf die richtigen Pferde setzen

23. Dezember 2020
Die Corona-Pandemie hat einige Sektoren in hellem Licht erstrahlen lassen. Technologie und Gesundheit sind zwei markante Beispiele. INTELLIGENT INVESTORS sprach hierzu und zur Bedeutung europäischer Aktien mit Maximilian-Benedikt Köhn, Fondsmanager bei der DJE Kapital AG und Experte u. a. für den Gesundheitsmarkt.
Bereicherung für ein diversifiziertes Portfolio

HighlightMärkteBereicherung für ein diversifiziertes Portfolio

22. Dezember 2020
Anleihen aus den Schwellenländern haben sich nach den Tiefstständen vom März deutlich erholt. Zu den künftigen Aussichten und der aktuellen Fondspositionierung baten wir Denise Simon, Co-Head und Portfoliomanagerin im Emerging Markets Debt Team von Lazard Asset Management, zum Gespräch.
Einfach ist anders

MärkteEinfach ist anders

21. Dezember 2020
Schwellenländer dürften 2021 reüssieren

MärkteHighlightSchwellenländer dürften 2021 reüssieren

18. Dezember 2020
Dem Crash im Frühjahr folgte die rasante Erholung in den vergangenen Monaten. Die Schwellenländer könnten im kommenden Jahr mehr den je im Fokus der Investoren stehen. Doch ein gezielter Blick ist vonnöten. Im Jahresendgespräch sprach die Redaktion von INTELLIGENT INVESTORS mit Dorothea Fröhlich, Portfoliomanagerin des MainFirst Emerging Markets Corporate Bond Fund Balanced & MainFirst Emerging Markets Credit Opportunities Fund.
Steigende Zinsen und Inflation – unterschätzte Risiken

HighlightMärkteSteigende Zinsen und Inflation – unterschätzte Risiken

17. Dezember 2020
Zinsen und Inflation bleiben langfristig niedrig. Dieses Szenario preisen die Märkte ein – zu Recht? Ein Ausblick von Bob C. Doll, Chief Equity Strategist bei Nuveen.
Anleihenmarkt preist höhere Ausfallrisiken angemessen ein

MärkteAnleihenmarkt preist höhere Ausfallrisiken angemessen ein

17. Dezember 2020
Die Kursentwicklung von Unternehmensanleihen scheint sich von der Wirtschaftslage abgekoppelt zu haben – zumindest auf den ersten Blick. Zwar haben sich die Konjunkturdaten wieder etwas verbessert, doch in vielerlei Hinsicht ist die globale Wirtschaftstätigkeit immer noch weit von den Niveaus von 2019 entfernt. Mit dieser zwar besseren, aber weiterhin schwachen Wirtschaftslage passt scheinbar nicht so richtig zusammen, dass die Risikoaufschläge (Spreads) von Unternehmensanleihen zurückgegangen sind. Vor diesem Hintergrund wollen wir herausfinden, was die Kurse dieser Papiere derzeit widerspiegeln, und vergleichen diese Markterwartungen mit unseren eigenen Einschätzungen.
EU-Taxonomie ist Markstein

HighlightMärkteEU-Taxonomie ist Markstein

16. Dezember 2020
Laut NN Investment Partners (NN IP) haben grüne bzw. nachhaltige Investment-Lösungen während der Corona-Pandemie kontinuierlich zugenommen und ihre Anpassungsfähigkeit im herausfordernden Jahr 2020 unter Beweis gestellt. In der Vergangenheit waren grüne Investments recht intransparent, was zu einer Zunahme verschiedener nachhaltiger Labels und Greenwashing führte. Doch eine Lösung ist in Sicht.
Immer das Ziel im Blick

HighlightMärkteImmer das Ziel im Blick

16. Dezember 2020
Die Aussicht auf staatliche Hilfen und die Hinweise darauf, dass überraschend schnell ein COVID-19-Impfstoff verfügbar ist, lassen auf eine schnellere Normalisierung der Wirtschaft und eine Erholung der Gewinne im neuen Jahr hoffen. In den letzten Monaten haben sich konjunkturabhängige Papiere und Small Caps besser entwickelt als Wachstumswerte und Aktien, die vom Homeoffice und von Kontaktbeschränkungen profitieren. Auch die stabileren Aktienmärkte, höhere Rohstoffpreise, steilere Zinsstrukturkurven und steigende Inflationserwartungen signalisieren eine Konjunkturerholung.
Eine unterschätzte Anlageklasse

HighlightMärkteEine unterschätzte Anlageklasse

15. Dezember 2020
Das aktuelle Niedrigzinsumfeld bleibt für Investoren eine Herausforderung. Vor diesem Hintergrund könnten Unternehmensanleihen aus Schwellenländern interessante Chancen bieten. Die Anlageklasse etabliert sich nämlich zusehends. Vielen Investoren ist möglicherweise nicht bewusst, dass sie mit einem Volumen von 2,4 Billionen Dollar den US-Hochzinsmarkt in den Schatten stellt und etwa die gleiche Größe hat wie der europäische Investment-Grade-Markt. Für rasantes Wachstum sorgen neue Emittenten und Jahr für Jahr entdecken mehr Länder diesen Markt für Emissionen.
Die neue Zukunft

HighlightMärkteDie neue Zukunft

14. Dezember 2020
2020 wird als Corona-Jahr in die Geschichte eingehen. Covid-19 hat unser normales alltägliches Leben nachhaltig verändert. Bereits die erste Infektionswelle hat die Finanzmärkte massiv erschüttert. Die Fiskal- und geldpolitischen Stimuli, die die Zentralbanken und Regierungen in Europa und den USA im hohen Maße in das System pumpten, führten jedoch zu einer schnellen Erholung der Märkte. Eine Rezession konnte verhindert werden.
ETF-Survey – Nachhaltigkeit gefragt, Edelmetalle abgestoßen

HighlightMärkteETF-Survey – Nachhaltigkeit gefragt, Edelmetalle abgestoßen

11. Dezember 2020
Das weltweite Neugeschäft mit börsengehandelten Indexfonds (ETFs) und anderen börsengehandelten Produkten (ETPs) erreichte im November 2020 einen neuen Allzeitrekord. Die globalen Nettomittelzuflüsse beliefen sich auf 125,6 Milliarden Dollar frisches Kapital. Damit übertrafen sie den bisherigen Rekord aus dem Januar 2018 (105,2 Milliarden Dollar). Die Verteilung der Zuflüsse zeigt, dass Anleger angesichts des Ergebnisses der US-Wahlen und der positiven Nachrichten zu Corona-Impfstoffen deutlich risikofreudiger wurden. So entfiel das Neugeschäft fast vollständig auf Aktienprodukte.
EZB – Bazooka mit Ladehemmungen?

HighlightMärkteEZB – Bazooka mit Ladehemmungen?

11. Dezember 2020
Ein Kommentar von Andrew Mulliner, Global Bonds Portfolio Manager bei Janus Henderson Investors, zur EZB-Politik und den jüngsten Ratsentscheidungen.
BlackRock stuft Aktien weiter herauf

HighlightMärkteBlackRock stuft Aktien weiter herauf

10. Dezember 2020
Die Kapitalmärkte dürften dem Vermögensverwalter BlackRock zufolge rasch eine vollständige wirtschaftliche Erholung einpreisen. Grund dafür seien nicht zuletzt die vielversprechenden Testergebnisse für Impfstoffe gegen das Corona-Virus. „Diese legen nahe, dass der wirtschaftliche Neustart 2021 deutlich an Fahrt aufnehmen kann, wenn die aufgestaute Nachfrage freigesetzt wird“, schreiben Philipp Hildebrand, Vice Chairman von BlackRock, und das BlackRock Investment Institut (BII) in ihrem Ausblick für 2021.
Konstruktiver Blick nach vorne

HighlightMärkteKonstruktiver Blick nach vorne

9. Dezember 2020
Kurz vor dem Jahresende hatte die INTELLIGENT INVESTORS-Redaktion die Gelegenheit, mit dem Wandelanleihen-Experten Frederik G. Hildner (Leiter Portfoliomanagement Salm-Salm & Partner GmbH) über das Segment, Corona, Nachhaltigkeits-Siegel und den Ausblick 2021 zu sprechen.
Auf dem Wachstumspfad

HighlightMärkteAuf dem Wachstumspfad

8. Dezember 2020
Die Corona-Pandemie hat die globale Wirtschaft in die tiefste Rezession seit Jahren gestürzt. Doch in China zeichnet sich bereits eine Erholung ab. Winston Ke, Portfoliomanager bei FSSA Investment Managers, über verändertes Verbraucherverhalten und Investitionschancen.
Megatrend nimmt Fahrt auf

HighlightMärkteMegatrend nimmt Fahrt auf

3. Dezember 2020
Die Gesundheits- und die Wirtschaftskrise in diesem Jahr haben der Nachfrage der Anleger und den Aussichten für Nachhaltigkeitsanlagen keinen Dämpfer versetzt. Zu diesem Ergebnis kommt die Globale BlackRock-Kundenumfrage zu nachhaltigem Investieren. Vielmehr planen die befragten Anleger, ihr in nachhaltige Anlagen investiertes Vermögen in den nächsten fünf Jahren zu verdoppeln. 20 Prozent erklärten, die Pandemie würde ihre diesbezüglichen Pläne sogar beschleunigen.
Neue US-Regierung: Freie Fahrt für monetäre Staatsfinanzierung

HighlightMärkteNeue US-Regierung: Freie Fahrt für monetäre Staatsfinanzierung

2. Dezember 2020
Die Berufung von Janet Yellen zur künftigen US-Finanzministerin findet aufgrund ihrer hohen Qualifikation weltweit Zuspruch, dennoch sendet die Personalie auch ein alarmierendes Signal: “Yellen schafft als ehemalige FED-Chefin eine direkte Verbindung zwischen Finanzministerium und Notenbank; sie wird damit Teil einer neuen US-Strategie mit dem klaren Ziel, Geld- und Fiskalpolitik künftig noch enger zu verflechten”, sagt Dr. Heinz-Werner Rapp, Gründer und Leiter des FERI Cognitive Finance Institute (FCFI). Die USA würden damit unmissverständlich in Richtung monetärer Verwässerung voranschreiten, ganz im Sinne der umstrittenen ‚Modern Monetary Theory’ (MMT).
Auf die Wiederöffnung setzen!

HighlightMärkteAuf die Wiederöffnung setzen!

30. November 2020
Das Jahr 2021 wird ein Jahr der Kapitalmarktchancen. Damit rechnet Jens Wilhelm, im Vorstand von Union Investment zuständig für Portfoliomanagement und Immobilien. Er sieht die Aussichten geprägt von negativen Realrenditen, einer expansiven Geld- und Fiskalpolitik und Fortschritten bei der Pandemiebekämpfung. „Das Winterhalbjahr wird hart, auch konjunkturell. Ab dem Frühjahr werden wir dann einen deutlichen Wachstumsschub erleben“, ist er zuversichtlich. Daher rät Wilhelm zu Investitionen in chancenorientierte Anlagen: „Vieles spricht dabei für Aktien.“
Optimismus überwiegt

HighlightMärkteOptimismus überwiegt

27. November 2020
Laut dem von State Street monatlich erhobenen Investor Confidence Index ist das Vertrauen institutioneller Investoren in die Aktienanlage im November gestiegen. Allerdings liegt der Index mit 90,7 Punkten noch immer unter dem neutralen Wert von 100.
Mit Value-Strategien der Corona-Krise trotzen

HighlightMärkteMit Value-Strategien der Corona-Krise trotzen

26. November 2020
Die weit verbreiteten Innovationen, die zu Disruptionen in vielen Industriezweigen geführt haben, sind ein wichtiges Indiz dafür, dass Value-Titel in den letzten anderthalb Jahrzehnten schlechter performt haben als Growth-Titel und der breitere Markt. Doch ein Blick auf die säkulären Risiken und ein disziplinierter Value-Ansatz liefern interessante Investitionsmöglichkeiten. Heather McPherson, Co-Portfoliomanager, US Large Cap Value Equity Strategy bei T. Rowe Price, beschreibt für die INTELLIGENT INVESTORS-Redaktion die gegenwärtige Lage.
Technologietrends werden auch nach Covid-19 Bestand haben

HighlightMärkteTechnologietrends werden auch nach Covid-19 Bestand haben

26. November 2020
Als Anfang dieses Jahres Abstand halten ein Zeichen von Zuneigung und Fürsorge wurde, rückten Technologien in den Fokus. Sie schlugen Brücken sowohl zwischen Menschen, aber auch zwischen Unternehmen und ihren Kunden: Covid-19 beschleunigte technologische Entwicklungen deutlich. Die Capital Group-Experten Brad Olalde, Senior Product Sepcialist, und Steven Sperry, Investment Product Manager, beschäftigen sich nun damit, welche Technologietrends langfristig Bestand haben und auch nach Covid-19 die Gesellschaft formen werden. 
Dunkle Wolken am Horizont?

MärkteHighlightDunkle Wolken am Horizont?

25. November 2020
Chris Iggo, CIO AXA Investment Managers Core Investments, analysiert, ob die jüngsten Corona-Maßnahmen das Vertrauen in einen Aufschwung beeinträchtigen. Er sieht eine mögliche Abkehr der Federal Reserve von den Interventionen an den Primär- und Sekundärkreditmärkten, und für den langfristigen Umgang mit den gegenwärtigen Schuldenständen braucht es seiner Meinung nach ein deutliches Wirtschaftswachstum, bei dem ein „grüner“ Aufschwung im Mittelpunkt steht: 
Historische Konzentration am Aktienmarkt spricht für aktives Risikomanagement

HighlightMärkteHistorische Konzentration am Aktienmarkt spricht für aktives Risikomanagement

25. November 2020
Die Erholung des Marktes auf historische Höchststände in den letzten Monaten ist höchst ungewöhnlich. Wir glauben, dass das Marktrisiko erhöht ist und dass indexbasierte Strategien zu stark auf jene hoch bewerteten Aktien konzentriert sind, die nach der fulminanten Erholung zu historischen Extremwerten gehandelt werden.
China — ein Markt im Wandel

MärkteHighlightChina — ein Markt im Wandel

23. November 2020
Alle reden über Chinas Chancen. Aber nicht jeder investiert in das Wachstumsland. Wir geben einen Überblick, worauf institutionelle sowie private Anleger achten sollten – und welche Allokationsansätze sich eignen:
Investitionen für ein goldenes Zeitalter

HighlightMärkteInvestitionen für ein goldenes Zeitalter

20. November 2020
Die zu erwartenden Investitionsprogramme könnten eine Phase des lang andauernden Wachstums einleiten, heißt es beim US-Investmenthaus ClearBridge Investments. Insbesondere Infrastrukturmaßnahmen machen sich bezahlt und führen zu Wachstum, Jobs und Wohlstand. Die Profiteure von morgen sind nach Ansicht von ClearBridge heute oftmals noch unentdeckt.
Energiewende und ihre Chancen für Investoren

MärkteHighlightEnergiewende und ihre Chancen für Investoren

19. November 2020
Die Wahl in den USA ist weitgehend abgeschlossen, Joe Biden wird Präsident. Die USA werden grüner, das Programm der Demokraten steht für Klimaschutz, Energiewende und Nachhaltigkeit. „Das eröffnet abseits der ausgetretenen Investmentpfade interessante, risikoarme Anlagechancen für institutionelle Investoren“, sagt Dr. Dieter Falke, Geschäftsführer der Quant.Capital Management GmbH.
Sicherheit gegen Volatilität

HighlightMärkteSicherheit gegen Volatilität

17. November 2020
Manager von Spezialfonds kauften auch im dritten Quartal des Corona-Jahres mehr Staatsanleihen. Trotz niedrigster Zinsen setzen sie damit auf Sicherheit gegen die Volatilität der Märkte. Das zeigt die Analyse von Universal-Investment, der größten Fonds-Service-Plattform im deutschsprachigen Raum.
Schwellenländeranleihen als Profiteure des US-Wahlausgangs

HighlightMärkteSchwellenländeranleihen als Profiteure des US-Wahlausgangs

16. November 2020
Schwellenländeranleihen befinden sich am Anfang einer anhalten Periode der Outperformance. Dieser Ansicht ist Denise Simon, Co-Head und Portfoliomanagerin/Analystin im Emerging Markets Debt Team von Lazard Asset Management. Das erläutert sie nicht nur im aktuellen Marktkommentar, sondern auch im Interview mit INTELLIGENT INVESTORS (Printausgabe 03, ET: 10.12.).
Freund, Feind oder Falscher Freund?

MärkteHighlightFreund, Feind oder Falscher Freund?

13. November 2020
Der Sieg von Joe Biden bei der US-Präsidentschaftswahl hat weitreichende Auswirkungen auf die Schwellenländer weltweit. Auch wenn Bidens Sieg die anhaltenden Spannungen zwischen den USA und China nicht lösen wird, wird vom künftigen Präsidenten erwartet, dass er sich wieder auf den strategischen Dialog und die Zusammenarbeit konzentriert, anstatt die spalterische Rhetorik seines Vorgängers beizubehalten.
Great again?

HighlightMärkteGreat again?

12. November 2020
Die US-Wirtschaftsdaten verbessern sich weiterhin schneller und stärker als erwartet, und wenn die Wirtschaftsaussichten angesichts der Impfstoffentwicklungen positiv bleiben, könnte dies zu einer zusätzlichen Unsicherheit hinsichtlich weiterer umfangreicher fiskalischen Anreize in den USA führen. Die finanzielle Unterstützung der Bundesstaaten und Kommunen könnte immer noch die größte politische Hürde für ein zusätzliches Finanzpaket darstellen.
Zyklisches Szenario bleibt intakt

MärkteHighlightZyklisches Szenario bleibt intakt

11. November 2020
Die Entwicklung der Weltwirtschaft wird auch im Jahr 2021 wesentlich von der Corona-Pandemie beherrscht. Neue Fiskalprogramme in den USA und in Europa sowie die Erholung Chinas könnten jedoch einen Wachstumsschub im kommenden Jahr auslösen. Das Ergebnis der US-Wahlen deutet zudem auf eine Fortsetzung des zyklischen Investmentszenarios. Dies sind zentrale Ergebnisse der 33. FERI-Tagung, die in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie zum ersten Mal als reine Onlineveranstaltung stattgefunden hat.
Bidens Klimapolitik könnte Green-Bonds-Markt fördern

MärkteBidens Klimapolitik könnte Green-Bonds-Markt fördern

10. November 2020
Durch eine Schicksalswende wird dem Ausstieg der USA aus dem Pariser Abkommen rasch der Wiedereintritt folgen. Der designierte Präsident Joe Biden hat sich verpflichtet, dem globalen Klimaabkommen unmittelbar nach seiner Amtseinführung wieder beizutreten, ein Schritt, der einen umfassenden grundlegenden Wandel in der Klimapolitik symbolisiert. Die Biden-Regierung wird massiv in nachhaltige Infrastruktur und saubere Energie investieren, was zu einer ersten grünen Emission des US-Treasury führen und den weltweiten Markt für Green Bonds weiter ankurbeln könnte.
Woge der Begeisterung erfasste auch Anleger

HighlightMärkteWoge der Begeisterung erfasste auch Anleger

10. November 2020
In den letzten Wahltagen erschien der – im wörtlichen wie im übertragenen Sinne – im Weißen Haus verschanzte Präsident Trump zunehmend isoliert. In Washington herrscht Endzeitstimmung. Denn auch wenn er seine Wählerschaft viel stärker mobilisieren konnte als die Umfragen vorhergesagt hatten, scheint es einen offenen Bruch zwischen ihm und seiner Partei zu geben. Während der ungewissen Phase der Stimmenauszählung schienen nur sehr wenige seiner Anhänger die Auffassungen Donald Trumps von Wahlbetrug und Fälschungen zu teilen.
Hoffnungsvoll

HighlightMärkteHoffnungsvoll

9. November 2020
Die US-Präsidentschaftswahl ist entschieden. Joe Biden wird der neue Präsident der Vereinigten Staaten. Indes ist das Rennen um den Senat noch offen. Zu einer positiven Einschätzung gelangt Maximilian Kunkel, Chefanlagestratege für UBS in Deutschland.
Konzentration auf erfolgreiche Unternehmen in Japan

HighlightMärkteKonzentration auf erfolgreiche Unternehmen in Japan

6. November 2020
Das Land ist hochverschuldet, die Wirtschaft wächst nur langsam, die Bevölkerung schrumpft und altert, die Unternehmenswelt steckt im Reformstau – so stellen sich viele Anleger Japan vor. Daran ist sicher einiges richtig, doch für eine konzentrierte Anlagestrategie, die sich auf 30 Wachstums­werte konzentriert, gar nicht wichtig.
Anleihemärkte steuern sichere Häfen an

HighlightMärkteAnleihemärkte steuern sichere Häfen an

5. November 2020
Die Rentenmärkte haben die Unsicherheit um das Wahlergebnis bzw. die voraussichtlich geringere fiskalische Expansion vorweggenommen. Ein aktueller Kommentar von Jim Leaviss, CIO des Anleiheteams von M&G, zur US-Wahl.
Hängepartie in den USA – Vola könnte ansteigen

HighlightMärkteHängepartie in den USA – Vola könnte ansteigen

4. November 2020
Das Ergebnis der US-Wahlen steht noch nicht fest – für wie lange, ist noch nicht abzusehen. Paul Brain, Manager des BNY Mellon Global Dynamic Bond Fund und Leiter des Fixed Income bei Newton Investment Management – eine Gesellschaft von BNY Mellon Investment Management, kommentiert die Auswirkungen auf die Märkte:
Das Geheimnis, langfristig nachhaltige Ergebnisse zu erwirtschaften

HighlightMärkteDas Geheimnis, langfristig nachhaltige Ergebnisse zu erwirtschaften

3. November 2020
Zweifelsohne wird 2020 als eines der außergewöhnlichsten Jahre in die Geschichte eingehen. Es markiert das Ende der längsten Haussephase und steht für Volatilitätsschübe in noch nie da gewesenem Ausmaß. In nur wenigen Wochen wurde durch die Pandemie allen klar, worauf wir bereits seit geraumer Zeit hinweisen: dass Anleger überdurchschnittliche Preise für unterdurchschnittliche Erträge zahlen.
Märkte trotzen Negativschlagzeilen – brauchen aber zusätzliche Fiskalspritzen

HighlightMärkteMärkte trotzen Negativschlagzeilen – brauchen aber zusätzliche Fiskalspritzen

2. November 2020
Die Märkte sind in den vergangenen Wochen auf Grund gelaufen, da in Europa (inklusive Deutschland) und den USA die Covid-19-Fallzahlen weiter steigen. Zudem bedroht die zweite Welle die Wachstumsaussichten. Der risikobehaftete Reflationshandel ist auf einen anhaltenden Aufwärtstrend des globalen Wachstums und die Unterstützung der Zentralbanken angewiesen. Die Zentralbanken setzen ihre Stützungsmaßnahmen zwar fort, doch es fehlt an fiskalpolitischen Anreizen, die als Brücke dienen und das Wachstum im Winter stützen, bis ein Impfstoff verfügbar ist.
Corona könnte Regierungswandel auslösen

MärkteHighlightCorona könnte Regierungswandel auslösen

28. Oktober 2020
Das Corona-Virus hat Gesellschaften und Volkswirtschaften auf den Kopf gestellt. Die Menschen haben neue Lebens- und Arbeitsweisen gefunden; die Unternehmen haben neue Geschäftsmodelle erfunden. Gleichzeitig versuchen Regierungschefs aller politischen Couleur, die Ausbreitung des Virus in den Griff zu bekommen und gleichzeitig den wirtschaftlichen Schaden zu begrenzen. Nachdem Corona sich an die Spitze der innenpolitischen Agenda praktisch jeder Nation gedrängt hat, kann es nun als Katalysator für eine Welle staatlicher Transformation dienen.
Outperformance europäischer Aktien?

MärkteHighlightOutperformance europäischer Aktien?

27. Oktober 2020
Wie sich die europäische Wirtschaft in den kommenden Monaten entwickelt, ist aktuell schwer abzusehen. Das hängt im Wesentlichen davon ab, wie schnell ein Corona-Impfstoff gefunden wird, ob es zu weiteren Lockdowns kommt und in welcher Form der Brexit ablaufen wird. Trotz dieser Unsicherheiten sieht Beatrix Ewert, Client Portfolio Managerin bei Lazard Asset Management, für Investoren zunehmend Chancen bei europäischen Titeln.
Schwacher US-Dollar bedeutet Rückenwind für Schwellenländer

HighlightMärkteSchwacher US-Dollar bedeutet Rückenwind für Schwellenländer

27. Oktober 2020
Schwellenländer sehen sich seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie mit einer Vielzahl an Problemen konfrontiert. Allerdings bieten die derzeitigen Entwicklungen auch Chancen für Anleger mit Investitionen in Emerging Markets (EM)-Anleihen, Mehrerträge zu erwirtschaften.
Energiewende in den USA ist längst im Gange

MärkteHighlightEnergiewende in den USA ist längst im Gange

26. Oktober 2020
Die Frage „Trump oder Biden?“ entscheidet nicht über Wohl und Wehe des US-Energiesektors, so das Investmenthaus Western Asset Management. „Die Energiewende ist längst im Gange, vollzieht sich aber eher als Evolution, denn als Revolution. Klassische Energieträger werden noch lange gebraucht“, so die Experten.
US-Wahl: Hoffen auf einen klaren Ausgang

MärkteHighlightUS-Wahl: Hoffen auf einen klaren Ausgang

23. Oktober 2020
Die US-Präsidentschaftswahl steht bevor, und nur selten zuvor war der Ausgang einer Wahl von so grundlegender Bedeutung. Viele Investoren fragen sich, welche Auswirkungen das Ergebnis auf die Finanzmärkte haben wird. Aktuelle Prognosen deuten auf ein „Blue Wave“-Szenario, also einen deutlichen Sieg der Demokraten, bei dem diese sowohl den Präsidenten als auch die Mehrheit in beiden Kammern des Kongresses stellen.
Abriss der US-Aktienmarktentwicklung

HighlightMärkteAbriss der US-Aktienmarktentwicklung

23. Oktober 2020
Die Entwicklung des US-Aktienmarktes hat dem unabhängigen Frankfurter Vermögensverwalter Source For Alpha zufolge großen Einfluss auf die Entscheidung bei den Präsidentschaftswahlen. Dies zeige eine Analyse der durchschnittlichen jährlichen Renditen des US-Aktienmarktes seit der jeweils vorherigen Präsidentschaftswahl, basierend auf der Indexentwicklung des S&P 500 in der Periode von Dezember 1916 bis September 2020.
Heterogenes Bild

MärkteHighlightHeterogenes Bild

21. Oktober 2020
AXA IM sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien. Chris Iggo, CIO Core Investments, mit einem Update der Dinge.
Auswege aus dem Zinstal — Schwellenländeranleihen

HighlightMärkteAuswege aus dem Zinstal — Schwellenländeranleihen

19. Oktober 2020
Vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsumfelds und der Coronapandemie ist es für Rentenanleger zunehmend schwierig, Anlagemöglichkeiten zu finden, die attraktive Renditen bieten und gleichzeitig niedrige Ausfallraten aufweisen. Höher rentierliche Hartwährungsanleihen aus den Schwellenländern aus dem Investment-Grade- und High-Yield-Segment (sowohl Staatsanleihen als auch ausgewählte Unternehmensanleihen) können eine attraktive Lösung darstellen. Dieser Ansicht ist Denise Simon, Co-Head und Portfoliomanagerin/Analystin im Emerging Markets Debt Team von Lazard Asset Management.
China packt das „V“

HighlightMärkteChina packt das „V“

19. Oktober 2020
China ist die einzige große Volkswirtschaft auf der Welt, die einigermaßen unbeschadet aus der Corona-Krise herauskommt. Im dritten Quartal hat sich das Bild einer V‑förmigen Konjunkturerholung im Reich der Mitte verfestigt. Das Bruttoinlandprodukt (BIP) legte im Jahresvergleich um 4,9 Prozent zu, nach einem Plus von 3,2 Prozent im zweiten Quartal.
Gefahrenherde im Blick behalten

HighlightMärkteGefahrenherde im Blick behalten

16. Oktober 2020
Die US-Wahlen dominieren weltweit die Schlagzeilen. Allerdings gibt es weitere globale Unsicherheitsfaktoren, die sich aus Investorenperspektive auf das vierte Quartal auswirken können: Die Spannungen zwischen den USA und China sowie dem Iran, der Ausgang der Brexit-Verhandlungen, die Nachfolgefrage von Bundeskanzlerin Angela Merkel und die sich verschlechternden Beziehungen zwischen der Türkei und Griechenland. Jean-Baptiste Berthon, Senior Cross-Asset Strategist bei Lyxor ETF, erläutert, worum es für Investoren in jedem dieser Risiken geht.
USA: Schicksalswahl für die Globalisierung?

MärkteHighlightUSA: Schicksalswahl für die Globalisierung?

15. Oktober 2020
Protektionismus und steigende Handelszölle sind ein Schlüsselelement der Präsidentschaft von Präsident Donald Trump. Viele befürchten, dass vier weitere Jahre seiner Wirtschaftspolitik das Ende der Globalisierung bedeuten könnten. Es ist schwer, die Aussicht auf eine zweite Trump-Periode als gute Nachricht für die Globalisierung zu werten, aber die Bedeutung der US-Wahlen sollte nach Ansicht der Strategen von NN Investment Partners (NN IP) nicht überschätzt werden.
Selektives Vorgehen entscheidend

MärkteHighlightSelektives Vorgehen entscheidend

14. Oktober 2020
Während es bis Anfang des Jahres vor allem um die Frage ging, wie lange der wirtschaftliche Spätzyklus noch andauern könnte, haben sich seitdem ganz neue Dynamiken mit Blick auf Wirtschaft und Kapitalmärkte entfaltet. Dieser neu eingetretene Zyklus bringt nach Ansicht von Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt, auch neue Chancen für Anleger mit sich. Gleichzeitig seien die Risiken jedoch nicht unerheblich. Es gelte aktuell daher ganz besonders, sowohl bei Aktien als auch bei Anleihen sehr selektiv vorzugehen. Auch das Thema Absicherung von Währungsrisiken rückt wieder stärker in das Blickfeld. 
Der Einfluss der US-Wahl auf die Märkte wird überschätzt

MärkteHighlightDer Einfluss der US-Wahl auf die Märkte wird überschätzt

13. Oktober 2020
Ein Regierungswechsel in den USA am 3. November hätte sicherlich weitreichende außen- und gesellschaftspolitische Auswirkungen. Dem Ausgang der Präsidentschaftswahl wird nach Ansicht von Bernhard Matthes, CFA, Bereichsleiter BKC Asset Management aber eine zu hohe Bedeutung für die Kapitalmärkte zugeschrieben. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass der Einfluss von Wahlergebnissen auf nachfolgende Kapitalmarktentwicklungen meist viel geringer war als zuvor angenommen.
Die Rückkehr Europas

MärkteHighlightDie Rückkehr Europas

11. Oktober 2020
In der vergangenen Dekade erlebten die Vereinigten Staaten die längste Phase guter Konjunktur. Die US-Wirtschaft boomte. Investitionen, Konsumausgaben und Gewinne – vieles schoss in den Himmel. Das spiegelte sich auch in den Kursständen der US-Aktienmärkte wider. Nun könnte sich das Blatt wenden und die Outperformance amerikanischer Aktien sich ihrem Ende nähern. Speziell europäische Werte stehen hingegen vor einer Aufholbewegung. Der Abgesang auf Europa war verfrüht.
Chancen chinesischer A‑Aktien frühzeitig wahrnehmen

HighlightMärkteChancen chinesischer A‑Aktien frühzeitig wahrnehmen

2. Oktober 2020
Der Anteil chinesischer A‑Aktien dürfte in den nächsten Jahren in einigen Indizes steigen – eine Fallstudie von J.P. Morgan Asset Management zeigt auf, dass ein Aufstocken schon früher lohnt.
Kostengünstig und gleichzeitig nachhaltig investieren

MärkteHighlightKostengünstig und gleichzeitig nachhaltig investieren

1. Oktober 2020
Exchange Traded Funds (ETFs) haben einen beispiellosen Siegeszug angetreten. Die Fonds sind transparent, an der Börse jederzeit zum fairen Preis handelbar und kostengünstig. Nun hat Fidelity International ihre Palette an Nachhaltigkeitsfonds durch drei aktiv verwaltete ESG-ETFs erweitert. Hierzu sprach INTELLIGENT INVESTORS mit Bettina Bosch, Head of Fund Buyer Business Germany, Fidelity International.
Herbstschwankungen an den Märkten

MärkteHighlightHerbstschwankungen an den Märkten

30. September 2020
Während der Sommer dem Herbst und seinen Wolken gewichen ist, scheinen auch die Märkte von einer jahreszeittypischen Schwermut erfasst worden zu sein. Die Nachrichten der vergangenen Tage können wahrlich keine Begeisterung auslösen. Nach dem erneuten Lockdown in Israel verkündeten auch Großbritannien und Spanien eine Verschärfung der Gesundheitsmaßnahmen, um die mittlerweile nicht mehr abzustreitende zweite Ansteckungswelle in Europa einzudämmen.
Mit einem Klick verfügbar

MärkteHighlightMit einem Klick verfügbar

29. September 2020
Immobilien haben in der Portfolioallokation einen festen Platz. Neben Anleihen und Aktien sind sie, nicht nur zur Renditeerzielung, ein nützliches, unverzichtbares Anlagevehikel. Nun sind Wohnimmobilien zweifellos etabliert, aber unter Kosten- und Preisaspekten mitunter nicht immer erschwinglich. Gewerbe-/Büroimmobilien haben ihren Nimbus in Zeiten von Corona etwas eingebüßt. Erstaunlich stabil hat sich dagegen die Logistikbranche gehalten. Das hat natürlich auch, wenn nicht sogar in erster Linie, etwas mit den steigenden Umsätzen im E‑Commerce zu tun.
Politische Börsen?

MärkteHighlightPolitische Börsen?

29. September 2020
Die Präsidentschaftswahlen in den USA erhitzen auch die Gemüter der Investoren – de facto steigt aber die Volatilität nur vorübergehend, während die längerfristige Wertentwicklung der Märkte von den Wahlen kaum beeinflusst wird. Das zeigen Auswertungen des US-Investmenthauses American Century Investments (ACI).
Brexit ist eine Frage der Identität

MärkteBrexit ist eine Frage der Identität

29. September 2020
Die Brexit-Saga geht weiter: Das Risiko eines No-Deal-Ausstiegs ist gestiegen, was nachhaltige negative Folgen für das Vereinigte Königreich haben könnte, schreibt William Verhagen, Senior Economist bei NN Investment Partners, in seinem Kommentar zur aktuellen Situation des Brexit. So könnte ein Verstoß gegen das Völkerrecht dem internationalen Ruf Großbritanniens als vertrauenswürdiger Verhandlungspartner schaden. Doch warum ist die britische Regierung bereit, dieses Risiko einzugehen? „Weil der Brexit weniger von der Sorge um den materiellen Wohlstand des Landes als vielmehr von dem Wunsch getrieben wird, seine Identität zu wahren. Laut Brexit-Befürworter schwächen die Anforderungen einer starken wirtschaftlichen und finanziellen Integration mit Kontinentaleuropa die Identität des Landes“, begründet der Volkswirt Verhagen das Verhalten.
Ölpreis ist Gradmesser der Corona-Pandemie

MärkteHighlightÖlpreis ist Gradmesser der Corona-Pandemie

29. September 2020
“Wer tankt oder Heizöl kauft, kann sich zwar über niedrigere Preise freuen. Anleger bleiben aber eher vorsichtig. Denn solange kein Impfstoff auf den Markt kommt und die gesamtwirtschaftliche Nachfrage nicht deutlich anzieht, erholt sich der Ölpreis nicht nachhaltig” analysiert Max Holzer, Leiter Relative Return und Mitglied des Union Investment Committee.
Unentschlossenheit

HighlightMärkteUnentschlossenheit

28. September 2020
Die zweite Covid-19-Welle ist unübersehbar da. Für Mark Dowding, Chief Investment Officer bei BlueBay Asset Management, entscheidet die Frage, wie sich bei einem etwaigen erneuten Markteinbruch die privaten und institutionellen Anleger an der Seitenlinie diesmal verhalten werden, die kurzfristige Zukunft des Marktgeschehens: „Insgesamt erscheinen die Bewertungen bei weitem nicht mehr so überzeugend wie zu Jahresbeginn.“
Intelligente, gestaltende Strategien sind gefordert

MärkteIntelligente, gestaltende Strategien sind gefordert

25. September 2020
Der Corona-Virus birgt auch Folgen für die Immobilienlandschaft. Was das konkret bedeutet und über Vorzüge einer „Develop and hold“-Strategie, darüber sprach INTELLIGENT INVESTORS mit Jürgen Uwira, Geschäftsführer PROJECT Real Estate Trust GmbH.
Freude am Zuckerhut

MärkteHighlightFreude am Zuckerhut

25. September 2020
Ein verstärktes Interesse brasilianischer Privatanleger am heimischen Aktienmarkt könnte sich der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge als Kurstreiber erweisen.
Konzentrationsbewegungen finden regelmäßig statt

MärkteHighlightKonzentrationsbewegungen finden regelmäßig statt

25. September 2020
Für einige sind ETFs das Allheilmittel gegen hohe Gebühren und für gute Renditen, für andere mitunter Krisenbeschleuniger. INTELLIGENT INVESTORS nahm dies zum Anlass, um mit Stephan Kraus von der Deutschen Börse zu sprechen. Er verantwortet das ETF-Segment und hat bereits vor 20 Jahren die Einführung der ersten Produkte begleitet.
Machtwechsel in den USA ohne langfristige Risiken für den Aktienmarkt

MärkteMachtwechsel in den USA ohne langfristige Risiken für den Aktienmarkt

24. September 2020
Im US-Wahlkampf ist die letzte Runde eingeläutet: Lange überschattet von der Corona-Pandemie, gewinnt der Wettlauf zwischen Biden und Trump um das Präsidentenamt an Fahrt. Die Frage für Anleger: Welche Auswirkungen hätte ein politischer Machtwechsel auf die Finanzmärkte?

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter