https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/08/Großbritannien_2-1280x720.jpg

Großbritannien leidet. Nicht nur unter Corona, sondern auch und insbesondere durch den Brexit. Infolge dessen standen britische Aktien und Anleihen lange unter Druck. Was spricht jetzt für „Buy British“?

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2021/02/Bundesanleihen-3-1280x720.jpg

Institutionelle Anleger wie Pensionskassen und Versorgungseinrichtungen ebenso wie Versicherungen, Unternehmen oder Stiftungen haben 2020 ihre Staatsanleihebestände in indirekten Anlagen von durchschnittlich 27 auf fast 29 Prozent erhöht. Während der Anteil bundesdeutscher Anleihen seit Beginn der Pandemie in den Portfolien zulegten und immer noch auf hohem Niveau liegen, haben amerikanischer Papiere nach einem Hoch im Frühjahr wieder an Beliebtheit eingebüßt. Die Nachfrage nach französischen und italienischen Bonds zog zuletzt leicht an, während der Anteil aus Schwellenländern nahezu stagniert. Das zeigt eine Analyse von Universal-Investment, der größten Fonds-Service-Plattform im deutschsprachigen Raum. 

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/07/Asien_Bangkok_2-1280x720.jpg

2021 ist das Jahr des Ochsen. In China gelten unter diesem Zeichen geborene Menschen als zuverlässig und vertrauenswürdig. Nach einem Jahr mit extremer Marktvolatilität dürften die Märkte auf dasselbe hoffen. In Asien ist der Optimismus für eine wirtschaftliche Erholung besonders groß. Lale Akoner, Senior Market Strategist und Economist bei BNY Mellon Investment Management wagt einen Ausblick:

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2021/02/Neuberger-Berman_CIO_Brad-Tank_2-1280x720.jpg

Nachdem die Demokraten die Senatsstichwahlen in Georgia Anfang Januar gewonnen haben, stieg auch die Wahrscheinlichkeit für zusätzliche Staatsausgaben, was sich zugleich in den Markterwartungen für steigende US-Zinsen widerspiegelte. Wenn die Coronakrise endlich vorbei ist, so die Erwartung, wird die expansive Fiskalpolitik nicht nur das Wachstum, sondern auch die Inflation erhöhen – und vielleicht wird dann auch die lockere Geldpolitik der Federal Reserve (Fed) schneller gestrafft.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/08/USA_2-1280x720.jpg

Für Frank Rybinski, CFA, Chef-Makrostratege bei Aegon Asset Management, bringt die neue Administration anstehende politische Veränderungen u.a. bei Ausgaben, Steuern und dem Handel mit sich. Dabei sieht Rybinski unterschiedliche Auswirkungen auf den Markt aufgrund der Neuausrichtung.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/10/Kryptowährungen_2-1280x720.jpg

Die jüngste Preisexplosion des Bitcoins hat viele Investoren hellhörig gemacht. Sogar große Boulevardzeitungen sahen sich veranlasst, Privatanlegern Tipps für den Kauf von Bitcoin & Co zu geben. Immerhin hatte sich der Kurs des Bitcoins innerhalb eines Jahres zwischenzeitlich beinahe vervierfacht. Zum übereilten Einstieg sollte das aber niemanden verleiten.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2021/01/Windpark-Serra-Del-Vento_Glennmont-Partners_2-1280x720.jpg

Nuveen übernimmt Glennmont Partners, einen der größten europäischen Fondsmanager für erneuerbare Energien. Nuveen reagiert damit auf die weltweit steigende Nachfrage nach umweltbewussten Investitionen, die auch alternative Anlageformen mit attraktiven Renditen bieten sollen. 

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/09/Inflation_6-1280x720.jpg

Im aktuellen „MyStratWeekly“ der französischen Fondsgesellschaft Ostrum Asset Management weist deren Marktstratege Axel Botte darauf hin, dass parallel zu vielen Konjunkturindikatoren auch der Welthandel wieder an Fahrt gewinne. Davon profitierten am meisten deutsche Unternehmen, die im November bereits steigende Bestellungen registrieren konnten. Auch die Frachtpreise in Shanghai spiegelten die starken Handelsströme wider.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/12/Boerse_4-1280x720.jpg

Die Aktienkurse haben der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge weiterhin Luft nach oben – trotz der Anstiege in den vergangenen Monaten, mitunter auf neue Rekordstände. Dafür sprächen vor allem anhaltende politische Unterstützung, weiterhin niedrige Zinsen und vergleichsweise hohe Aktienrisikoprämien.

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter