https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/07/US-Dollar_3-1280x720.jpg

Der Dollar schwächelt seit vielen Monaten und hat gegenüber dem Euro in den vergangenen zwölf Monaten deutlich an Wert verloren. Euro-Anleger, die in der US-Währung investierten, bekamen dies deutlich zu spüren: Ihre Jahresbilanz wurde durch die Schwäche des Dollars teilweise erheblich getrübt. Wie geht es weiter mit dem Wechselkurs?

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/08/Inflation_4-1280x720.jpg

Ist das Schreckgespenst Inflation zurück? Der Anstieg der Teuerungsrate von minus 0,7 Prozent im Dezember auf plus 1,6 Prozent im Januar mag manchem Beobachter steil vorkommen, doch er täuscht. Denn die Daten sind maßgeblich geprägt von Sondereffekten. Da ist erstens die CO2-Abgabe, die mit dem Jahreswechsel eingeführt wurde und die allein schon mit etwa 0,3 Prozentpunkte zu Buche schlägt. Und zweitens ist Ende 2020 die vorübergehende Senkung der Mehrwertsteuer ausgelaufen, was ebenfalls die Inflation einmalig anschiebt. Die Januarzahlen sind daher also keine Überraschung.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/03/AdobeStock_220383845-1280x720.jpg

Prof. Dr. Bernd Meyer, Chefstratege Wealth and Asset Management bei Berenberg, beantwortet im neuesten Marktkommentar die Frage, wann sich die US-amerikanische Notenbank zu einem Zinsschritt bewegen dürfte.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/12/Optimismus_2-1280x720.jpg

In allzu viel Optimismus sieht Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management, aktuell das größte Risiko für die Märkte. In seinem „Strategy Weekly“ weist er darauf hin, dass der Grad an „bullishness“ unter Privatanlegern ein Niveau erreicht habe wie seit dem ersten Quartal 2018 nicht mehr. Damals folgte die massive Abwicklung von Short-Volatility-Produkten, was zu erheblichen Marktturbulenzen führte. Ein großer Konsens unter den aktivsten Anlegern sei oft der Vorbote größerer Kursschwankungen.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/10/Christian-Nemeth-II-2-1280x720.jpg

Die Finanzmärkte haben sich auf den ersten Blick gut von den Kursabstürzen im März erholt und stabilisiert. Dennoch hat die Corona-Pandemie bleibende Spuren hinterlassen. Ihre Auswirkungen auf die Finanzwelt sind teilweise nicht nur kurzfristiger Natur, sondern Katalysator eines strukturellen, länger währenden Wandels. Christian Nemeth, Chief Investment Officer der Zürcher Kantonalbank Österreich AG, erklärt in seiner Analyse, wieso für Anleger unter Berücksichtigung des aktuellen Umfelds kein Weg an Investments in Aktien vorbeiführt. Die Finanzmärkte haben, gemessen...

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/10/Dr-Franz-Wenzel_AXA-estmentManagers-1280x720.jpg

Nach einer starken konjunkturellen Erholung im dritten Quartal schwächt sich das Wirtschaftswachstum ab und wird sowohl in den Vereinigten Staaten als auch der Eurozone verhaltener. Dr. Franz Wenzel, Anlagestratege für institutionelle Kunden bei AXA Investment Managers, geht daher von einer Swoosh-förmigen Konjunkturentwicklung aus, deren Form dem Logo von Nike ähnelt. Angesichts der regional variierenden Pandemieentwicklung und entsprechenden Einschränkungen, steht dabei die Angebotsseite im Fokus. Sektoren wie das Gastgewerbe unterliegen regional erheblichen Einschränkungen und dämpfen die...

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter