MärkteHighlightWar es das schon mit der Krise?

Der weitere Anstieg der Arbeitslosen um 69.000 im Juni ist zwar deutlich spürbar, fällt aber vergleichsweise moderat aus. Den Höhepunkt der Krise auf dem Arbeitsmarkt ist aber noch nicht erreicht. Diesen werden wir erst in den kommenden Monaten sehen. Wir erwarten einen Höchststand der Arbeitslosenquote von 6,5 bis 7 Prozent, was etwa 3 Millionen Arbeitssuchenden entspricht.
1. Juli 2020
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/07/Dr.-Zeuner-Querformat-1280x934.jpg

Der weitere Anstieg der Arbeitslosen um 69.000 im Juni ist zwar deutlich spürbar, fällt aber vergleichsweise moderat aus. Den Höhepunkt der Krise auf dem Arbeitsmarkt ist aber noch nicht erreicht. Diesen werden wir erst in den kommenden Monaten sehen. Wir erwarten einen Höchststand der Arbeitslosenquote von 6,5 bis 7 Prozent, was etwa 3 Millionen Arbeitssuchenden entspricht. Eine Betrachtung von Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt Union Investment.

Zwei Fragen werden uns allerdings noch beschäftigen: Wie lange und in welchem Umfang nutzen die Unternehmen das Instrument der Kurzarbeit? Und wie viele der Menschen in Kurzarbeit kehren nach deren Ende auch dauerhaft in ordentliche Beschäftigungsverhältnisse zurück? Denn: Mit der Kurzarbeit endet auch der Kündigungsschutz. Es könnte daher zu einer zweiten Welle an Entlassungen kommen, die sich in den Arbeitslosenzahlen niederschlägt – voraussichtlich aber erst im kommenden Jahr. Ob es dazu aber kommen wird, hängt maßgeblich vom weiteren Konjunkturverlauf und damit ganz wesentlich vom Pandemieverlauf ab. (ah)

Foto: Dr. Jörg Zeuner / © Union Investment

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter