Alternative InvestmentsHighlightUnser Angebot ist wirklich komplett

Immobilien sind ein beliebtes Real Asset für institutionelle Investoren. Und die Auswahl an Segmenten ist riesig. Vieles oder gar alles unter einem Dach vereint die CORESTATE Capital Group GmbH. Die Redaktion hatte die Gelegenheit eines Gesprächs mit René Parmantier, dem CEO des Unternehmens.
24. März 2021
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2021/03/Rene-1280x933.jpg

Immobilien sind ein beliebtes Real Asset für institutionelle Investoren. Und die Auswahl an Segmenten ist riesig. Vieles oder gar alles unter einem Dach vereint die CORESTATE Capital Group GmbH. Die Redaktion hatte die Gelegenheit eines Gesprächs mit René Parmantier, dem CEO des Unternehmens.

INTELLIGENT INVESTORS: In der jüngeren Vergangenheit hat sich einiges (organisatorisch und personell) bei Ihnen getan. Was können Sie uns über den Geschäftsverlauf 2020 sagen?
René Parmantier: Ende Februar haben wir die vorläufigen Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr veröffentlicht. Auf Basis dieser noch nicht testierten Zahlen belief sich der Konzernumsatz 2020 auf 191 Mio. Euro und damit im Rahmen des Finanzausblicks. Das EBITDA lag bei 17 Mio. Euro und das bereinigte Konzernergebnis bei ‑48 Mio. Euro. Beide Kennzahlen blieben krisenbedingt angesichts hoher, aber weitgehend nicht-liquiditätswirksamer, negativer Bewertungseffekte und Einmalaufwendungen deutlich unter den eigenen Erwartungen. Das verwaltete Immobilienvermögen stieg im Jahresverlauf auf rund 24,6 Mrd. Euro (Ende 2019: 22,8 Mrd. Euro). In einem um rund ein Drittel rückläufigen Gesamtmarkt erwiesen sich die Umsatzerlöse im vergangenen Geschäftsjahr im Kernsegment „Core und Core+“ als robust, wogegen die Segmente „Value-add“ und „Opportunistic“ unter Druck gerieten. Mit Blick auf das abgelaufene Geschäftsjahr lässt sich generell festhalten, dass wir die Zeit auch genutzt haben, um uns schlagkräftiger aufzustellen. Wir bleiben fokussiert auf institutionelle und semi-institutionelle Investoren, werden aber dort die Kundenbasis verbreitern. So können wir der neuen und steigenden Nachfrage in höherer Taktzahl gerecht werden.

II: Was machen Sie anders als viele Wettbewerber? Wo liegt Ihr USP?
Parmantier: Ein Unternehmen wie CORESTATE gibt es kein zweites Mal. Unser USP ist ganz klar, dass wir als Immobilieninvestor so viele unterschiedliche Segmente abdecken wie sonst kein Wettbewerber. In dieser Vielfalt, also der Dienstleistungs- und Produktpalette entlang der Immobilien-Wertschöpfungskette, vom Projekt bis zum Verkauf in der DACH-Region und wichtigen anderen Märkten in Europa, werden Sie kein vergleichbares Unternehmen finden. Unser Angebot ist wirklich komplett. Das gilt für die ganze Bandbreite im Asset‑, Investment‑, Fund- und auch Property Management genauso wie auf der Finanzierungsseite, einschließlich unserer Beratungsleistungen in diesem Bereich.

II: Ihre Investmentprodukte decken viele Segmente ab. Von Büros über Logistik bis hin zu Stadtquartier Investments. Wo glauben Sie, derzeit die lukrativsten Sparten zu entdecken?
Parmantier: Wie Sie richtig sagen sind wir in vielen Segmenten tätig. Darunter finden sich so zukunftsweisende Assetklassen wie Stadtquartiere und Micro Living und im Speziellen Student Housing; Bereiche, in denen wir ganz früh dabei waren und Vorreiter oder Marktführer in Europa sind. Das können aber auch Nischen sein, wie etwa in Holzmodulbauweise errichtete Objekte, Nachverdichtung in den Innenstädten oder völlig neue Nutzungskonzepte für Bestandsimmobilien. Was aber noch wichtiger für den Erfolg der Investments ist: Wir können den Investoren besonders schnell die passenden Produkte anbieten – und zwar immer aus einer Hand und mit einem sehr erfahrenen Expertenteam.

Weiter auf Seite 2

Pages: 12

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter