Strategien & ProdukteHighlightConvertible Bonds spielen ihre Stärke aus

Wandelanleihen haben im Jahresverlauf zwischen Corona-Crash und folgender Erholungs-Rallye ihre Stärke in den unterschiedlichsten Marktphasen demonstriert. So verlor der Lupus alpha Sustainable Convertible Bonds (WKN: A2DTNQ) seit Jahresbeginn bis zu seinem Tiefpunkt im März mit 14 Prozent weit weniger als die Aktienmärkte und lag bis zum 30. September wieder mit gut 10 Prozent im Plus. Wegen der hohen Emissionstätigkeit in diesem Jahr ist zugleich die Zahl der Titel mit Kurspotenzial gestiegen: Bis Ende September wurden weltweit Wandelanleihen im Volumen von 125,7 Mrd. US-Dollar ausgegeben, der höchste Wert seit 2007 (162,9 Mrd. USD).
12. Oktober 2020
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/08/Wandelanleihe_2-1280x850.jpg

Wandelanleihen haben im Jahresverlauf zwischen Corona-Crash und folgender Erholungs-Rallye ihre Stärke in den unterschiedlichsten Marktphasen demonstriert. So verlor der Lupus alpha Sustainable Convertible Bonds (WKN: A2DTNQ) seit Jahresbeginn bis zu seinem Tiefpunkt im März mit 14 Prozent weit weniger als die Aktienmärkte und lag bis zum 30. September wieder mit gut 10 Prozent im Plus. Wegen der hohen Emissionstätigkeit in diesem Jahr ist zugleich die Zahl der Titel mit Kurspotenzial gestiegen: Bis Ende September wurden weltweit Wandelanleihen im Volumen von 125,7 Mrd. US-Dollar ausgegeben, der höchste Wert seit 2007 (162,9 Mrd. USD).

Die doppelte Stärke von Wandelanleihen – robust in fallenden und dynamisch in steigenden Märkten – zeigt sich auch in der längerfristigen Betrachtung der hybriden Papiere mit integrierter Anleihen- und Aktienkomponente: So konnten sie sich nach dem Kursverfall infolge der Finanzkrise ab 2008 deutlich schneller erholen als Aktien, wie die folgende Grafik zeigt. Während des mehrjährigen Aufwärtstrends nach der Eurokrise sind sie ab 2011 im Gleichlauf mit den Aktienmärkten gestiegen.

Dynamisch in steigenden, robust in fallenden Märkten

Langfristige Wertentwicklung von Wandelanleihen

„Der langfristige Vergleich zeigt, dass sich Wandelanleihen häufig dann besser entwickelt haben als Aktien, wenn diese eine erhöhte Volatilität aufgewiesen haben. Auch in diesem Jahr schwanken die Kurse globaler Aktien deutlich stärker als in den Vorjahren“, sagt Marc-Alexander Knieß, Portfolio Manager Global Convertible Bonds bei Lupus alpha. „Außerdem liegen die Bewertungen gemessen an unserem Modell immer noch auf einem günstigen Niveau“, ergänzt Knieß.

Für Unternehmen bieten Wandelanleihen die Möglichkeit, im Vergleich zu anderen Finanzierungsinstrumenten schnell frisches Kapital aufzunehmen. So zeigen sich unter den Emittenten vermehrt Digitalisierungsgewinner wie Snapchat, Zalando oder Hellofresh. Auf der anderen Seite stehen stark vom Lockdown betroffene Unternehmen, die vom Wiederanspringen ihres Geschäfts profitieren könnten. Zu ihnen gehören die Fluggesellschaft Southwest Airlines, das Reiseportal Booking.com oder der Betreiber von Kreuzfahrtschiffen Carnival.

„Die hohe Zahl an Emissionen in diesem Jahr bietet die Chance, neue Werte mit Kurspotenzial zu finden und ermöglicht eine größere Streuung über mehr Titel und neue Branchen“, sagt Stefan Schauer, Portfolio Manager Global Convertible Bonds bei Lupus alpha. „Gleichzeitig gilt es, noch genauer als bisher auf die Qualität der Emissionen zu achten. Kreditausfälle im Portfolio zu vermeiden ist ein wesentlicher Faktor für die langfristige Outperformance einer aktiven Wandelanleihestrategie“, so Schauer weiter.

Stimmt die Qualität der Titel im Portfolio, können Wandelanleihen innerhalb der Asset Allocation in verschiedenen Rollen zur Verbesserung von Diversifikation und Ertragsaussichten beitragen: Sie bieten Anleihen-Outperformance für Fixed-Income-Investoren, ein begrenztes Risiko für Aktienanleger und Diversifikation für Multi-Asset-Investoren. (ah)

Foto: blackdiamond67- stock.adobe.com

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter