MärkteHighlightWachstumschancen in Asien trotz Covid-19

Die Corona-Pandemie hat eine globale Wirtschafts- und Finanzkrise ausgelöst. Davon sind auch die asiatischen Märkte betroffen. Dennoch bieten sich dort Anlagechancen für Investoren, die sich nicht verunsichern lassen.
15. Juli 2020
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/07/Asien_Bangkok_2-1280x932.jpg

Die Corona-Pandemie hat eine globale Wirtschafts- und Finanzkrise ausgelöst. Davon sind auch die asiatischen Märkte betroffen. Dennoch bieten sich dort Anlagechancen für Investoren, die sich nicht verunsichern lassen.

 

„Für die asiatischen Märkte hat Covid-19 tiefgreifende Folgen gehabt. Volatile und sinkende Kurse verunsichern Investoren“, sagt Alistair Thompson, Senior Portfolio Manager bei FSSA Investment Managers (First State Investments). „Verluste sind jedoch anders zu bewerten als noch zu Jahresanfang. Da die meisten Unternehmen von der Krise betroffen sind, können auch gesunde Geschäftsmodelle leiden. Generell scheinen die Bilanzen der Unternehmen stabiler zu sein, als es ihre Kurse vermuten lassen. Unternehmen richtig zu bewerten, ist für Investoren eine der großen Herausforderungen in der Krise. Hinzu kommt, dass die Märkte für Währungen, Gold und Immobilien ebenfalls instabil sind.

Doch bieten die asiatischen Finanzmärkte auch Chancen. Viele Aktien folgen während der Krise einem positiven Trend und Investoren können langfristig positive Renditen erwarten. Der Technologiesektor ist dafür ein Paradebeispiel: Kontaktloses Bezahlen, E‑Commerce und das Arbeiten aus dem Homeoffice fördern den Ausbau des Mobilfunk- und Internet-Netzes. Besonders Asien ist ein Vorreiter in der Technologisierung und Digitalisierung. Investoren könnten von der beschleunigten Entwicklung in diesen Wachstumsmärkten profitieren.

In der Krise wird es wichtiger denn je, den Fokus auf langfristiges Wachstum zu legen. Besonders in Zeiten, in denen die Bewertungen unzuverlässig sind, sollten Investoren auf die Qualität der Unternehmensführung achten und Geschäftsmodelle mit profitablen Wachstumsaussichten identifizieren. Vorschnelles Reagieren auf kurzfristige Marktereignisse kann einem langfristigen Erfolg im Weg stehen. Stattdessen gilt es, mehrere Jahre im Voraus zu denken. Ebenso reduziert ein divers aufgestelltes Portfolio die Verlustrisiken.

Trotz außergewöhnlich volatiler Kursverläufe asiatischer Aktien, ist die tatsächliche Performance vieler Unternehmen deutlich stabiler. Deshalb ist der enge Vergleich des Portfolios mit einer Benchmark meist wenig sinnvoll. Stattdessen sollten Investoren in volatilen Zeiten vermehrt auf absolute – statt relative – Erträge setzen. Das kann gelingen, wenn sie ihre Portfolios nach einem Bottom-up-Ansatz aufbauen, der sich auf die Analyse einzelner Unternehmen konzentriert. Makroökonomische Faktoren beeinflussen die Bewertung kaum. Dies erfordert, profitable Geschäftsmodelle sowie langfristige Wachstumschancen zu erkennen, und diese stärker als Kursverläufe zu gewichten.“ (ah)

Foto: ©  Luciano Mortula-LGM — stock.adobe.com

Ähnliche Beiträge

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter