Trotz Pause noch Raum für Aufschwung zyklischer Aktien

Esty Dwek, die Leiterin der globalen Marktstrategie bei Natixis Investment Managers, sieht die Aktienmärkte weiter auf neue Höchststände klettern, unterstützt von Large-Cap-Wachstumswerten und der Aussicht auf eine anhaltende fiskalische Expansion in den USA. Auch wenn die zyklische Rotation vorerst eine Pause eingelegt habe, glaubt sie, dass es immer noch Raum für einen Aufschwung der zyklischen Werte gibt, da die Wiedereröffnung der Wirtschaft noch nicht abgeschlossen sei.
9. Juli 2021
Aktienmarkt - Foto: peshkov

Esty Dwek, die Leiterin der globalen Marktstrategie bei Natixis Investment Managers, sieht die Aktienmärkte weiter auf neue Höchststände klettern, unterstützt von Large-Cap-Wachstumswerten und der Aussicht auf eine anhaltende fiskalische Expansion in den USA. Auch wenn die zyklische Rotation vorerst eine Pause eingelegt habe, glaubt sie, dass es immer noch Raum für einen Aufschwung der zyklischen Werte gibt, da die Wiedereröffnung der Wirtschaft noch nicht abgeschlossen sei.

Dwek: „Daher sehen wir immer noch Potenzial für Energie- und Finanzwerte, Europa und Japan. Aus den USA kommen weiter starke Wirtschaftsdaten, und die aufgestaute Nachfrage erreicht die Straße. Der US-Arbeitsmarkt verzeichnete im Juni einen Zuwachs von 850.000 Arbeitsplätzen, der höchste seit August letzten Jahres, was über den Erwartungen von 700.000 neuen Stellen lag.

Gleichzeitig sind die Inflationserwartungen zurückgegangen, da die Investoren sich mehr auf die Erzählung der US-Notenbank verlassen, nach der der größte Teil des Anstiegs auf Engpässe in der Lieferkette zurückzuführen sei, die sich im zweiten Teil des Jahres allmählich verbessern sollten. Darüber hinaus deutete auch der letzte Arbeitsmarktbericht aus den USA in diese Richtung: Das einzige Segment mit großen Lohnzuwächsen ist das Freizeit- und Gastgewerbe – der am schlechtesten bezahlte Sektor. Darüber hinaus zeigen Indikatoren, die Fed Präsident Powell zur Begründung des „inklusiven Aufschwungs“ zitiert, Anzeichen von Stagnation. So haben sich etwa die Erwerbsbeteiligungsquote von Amerikanern ohne College-Abschluss und die Arbeitslosigkeit von Afroamerikanern verschlechtert.“ (ah)

Foto: peshkov — stock.adobe.com

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter