MEAG kauft Wald in Neuseeland

Die MEAG hat für einen niedrigen bis mittleren zweistelligen Euro-Millionenbetrag rund 3.500 Hektar Wald- und Weideland in der Region Gisborne, Neuseeland, erworben. Das Weideland soll aufgeforstet werden, wodurch rund 400.000 Tonnen CO2 dauerhaft gebunden werden. In der kommenden II-Printausgabe haben wir ein Interview mit der MEAG zum Topic "Forstwirtschaft".

MEAG erwirbt Fachmarktzentren-Portfolio von Patrizia

Die MEAG hat ein Portfolio von zwölf Fachmarktzentren in Nord-, West- und Süddeutschland von Patrizia gekauft. Die Fachmarktzentren wurden für Mandanten der  Munich Re Gruppe sowie zwei Immobilien-Spezialfonds mit Anlageschwerpunkt „Großflächiger Einzelhandel“ erworben, mit denen institutionelle Investoren am Renditepotenzial dieser Nutzungsart teilhaben können. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Prüfung durch die zuständige Kartellbehörde. Die Objekte befinden sich in Neumünster, Leer, Lüneburg im Norden sowie Viersen, Neuss, Kassel, Limburg und Bous im Westen als auch in Remseck, Lahr, Senden und Landsberg am Lech im Süden des Landes.

MEAG finanziert italienisches Gaskraftwerk-Portfolio

Die MEAG zeichnet eine Anleihe zur Finanzierung des Baus und Betriebs eines Portfolios von acht Gaskraftwerken (Gesamtkapazität von 490 MW) mit Standorten in mehreren Regionen Italiens der Projektgesellschaft Metaenergiaproduzione. MEAG agiert als alleiniger Strukturierungs- und Fremdfinanzierungspartner und zeichnet eine festverzinsliche Anleihe für mehrere Einheiten von Munich Re Gruppe sowie einen Co-Investor und institutionelle Investoren über den MEAG Infrastructure Debt Fund I.

MEAG baut Insti-Kundenbetreuungsgeschäft aus

Julia Reher übernimmt zum 1. Juli 2021 die Position des Head of Institutional Client Relationship Management/Client Service. Diese Funktion ist im Rahmen der strategischen Neuausrichtung der MEAG und Stärkung der vertrieblichen Aktivitäten in Richtung insti-tutionelle Kunden und Wholesale neu geschaffen worden. In ihrer Position wird Julia Reher direkt an Frank Becker berichten, Geschäftsführer Institutionelle Kunden.

Vauban Infrastructure Partners eröffnet Deutschland-Büro

Vauban Infrastructure Partners, die auf Infrastrukturinvestments spezialisierte Investment-Boutique von Natixis Investment Managers, ist nun erstmals mit einem Büro in Deutschland vertreten. Von München aus wird Christoph Stagl als Vice President das Geschäft von Vauban vor allem im deutschsprachigen Raum weiter ausbauen. Der französische Asset Manager mit Sitz in Paris verwaltet derzeit ein Vermögen von 5,1 Mrd. Euro.

MEAG finanziert das erste PPP-Projekt in Tschechien

Die MEAG finanziert für konzerninterne Einheiten sowie einen weiteren institutionellen Investor gemeinsam mit mehreren Finanzinstituten das erste Public-Private-Partnership (PPP)-Projekt der Tschechischen Republik. Es handelt sich hierbei um eine 28-jährige Konzession für einen Autobahnabschnitt der D4 zwischen Prag und dem südlich davon gelegenen Písek. Das Projekt beinhaltet den Neubau einer 32 km langen zweispurigen Teilstrecke und anschließendem Betrieb von insgesamt 48 km Autobahn. Sponsoren der Transaktion sind zu gleichen Teilen VINCI Highways (führende Projektgesellschaft), eine Tochtergesellschaft von VINCI Concessions, und Meridiam. Das gesamte Finanzierungsvolumen beträgt 525 Millionen Euro.

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter