Golding steigert verwaltetes Vermögen auf 12 Mrd. €

Golding Capital Partners hat das im Auftrag institutioneller Investoren verwaltete Vermögen 2021 auf den Rekordwert von 12 Milliarden Euro ausgebaut. Im Jahresverlauf konnten Kapitalzusagen in Höhe von rund 2 Milliarden Euro eingeworben und Investitionen über 1,5 Milliarden Euro getätigt werden – ebenfalls Rekordwerte in der mehr als zwanzigjährigen Unternehmensgeschichte. Für 2022 peilt Golding einen weiteren Ausbau der Assets under Management in mindestens ähnlicher Größenordnung an, trotz eines herausfordernden Marktumfeldes mit gestiegenen geopolitischen Risiken.

Golding startet Impact-Dachfonds

Golding Capital Partners startet seinen ersten institutionellen Impact-Dachfonds. Mit dem „Golding Impact 2021“ verfolgt der Münchner Asset-Manager eine global ausgerichtete Private-Equity-Impact-Anlagestrategie mit konkret messbaren ökologischen und sozialen Nachhaltigkeitszielen, die eng miteinander verbunden sind.

Golding verstärkt Insti-Sales-Bereich

Golding Capital Partners hat Nadejda de Lousanoff als neuen Director im Bereich Institutional Sales bestellt. In ihrer neuen Position verantwortet sie insbesondere die Betreuung von Investoren im Segment Corporates sowie Stiftungen und Family Offices. Zudem unterstützt der ausgewiesene bAV-Experte Hans Ohlrogge, ehemaliger Leiter des Pensionsfonds und der Pensionskasse von IBM in Deutschland, als externer Berater den weiteren Ausbau der Corporates-Expertise bei Golding.

Diversifizierter Infrastrukturfonds trifft auf regen Zuspruch

Golding Capital Partners verkündet für den Dachfonds „Golding Infrastructure 2020“ das First Closing mit Kapitalzusagen von 440 Millionen Euro. Das Anlageprogramm „Golding Infrastructure 2020“ tätigt Infrastrukturinvestitionen in Assets, die wichtige gesellschaftliche Megatrends bedienen, z. B. Urbanisierung, Klimawandel, Digitalisierung und Gesundheitsversorgung. Neben Versorgungswerken und Versicherungen zeichneten vor allem Sparkassen und Genossenschaftsbanken den Fonds in der ersten Fundraising-Phase. 

Closing mit Rekordvolumen

Golding Capital Partners schließt sein größtes Buyout-Anlageprogramm Golding Buyout 2018 final mit Kapitalzusagen in Rekordhöhe von rund 375 Millionen Euro. Vor allem bestehende, aber auch neue Investoren haben sich an dem Fonds der dritten Generation beteiligt, der einen besonderen Schwerpunkt auf Wachstumschancen durch den digitalen Wandel setzt. In der zweiten Jahreshälfte 2021 können Investoren das Folgeprogramm der erfolgreichen Anlagereihe zeichnen. Bei dem Anlageprogramm Golding Buyout 2018 arbeitet Golding mit etablierten, meist zugangsbeschränkten Fondsmanagern in Europa...

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter