https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2021/02/US-Dollar_4-1280x720.jpg

Der Kurs des US-Dollars dürfte nach Ansicht der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments weiter nachgeben. Grund dafür sei, dass das Haushaltsdefizit der USA unter der neuen demokratischen Regierung von Präsident Joe Biden vermutlich weiter steigen werde. Der Anstieg werde wohl umso stärker ausfallen, da die demokratische Partei nun auch im Senat de facto über eine Mehrheit verfüge.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2021/02/US-Dollar-5-1280x720.jpg

Er ist noch immer die wichtigste Währung der Welt und unter anderem Leitwährung der Rohstoffmärkte: der US-Dollar. Hinzu kommt, dass sich viele Volkswirtschaften aus Schwellenländern in Dollar refinanzieren. Seit Ende März 2020 ist der US-Dollar unaufhaltsam und kontinuierlich gesunken. Anujeet Sareen, Portfoliomanager bei Brandywine Global, einem spezialisierten Investmentmanager und Teil von Franklin Templeton, kommentiert den Einbruch der Leitwährung und erläutert, was künftig auf den US-Dollar zukommt.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/07/US-Dollar_3-1280x720.jpg

Der Dollar schwächelt seit vielen Monaten und hat gegenüber dem Euro in den vergangenen zwölf Monaten deutlich an Wert verloren. Euro-Anleger, die in der US-Währung investierten, bekamen dies deutlich zu spüren: Ihre Jahresbilanz wurde durch die Schwäche des Dollars teilweise erheblich getrübt. Wie geht es weiter mit dem Wechselkurs?

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/12/Dorothea_Froehlich_reduced_2-1280x720.jpg

Dem Crash im Frühjahr folgte die rasante Erholung in den vergangenen Monaten. Die Schwellenländer könnten im kommenden Jahr mehr den je im Fokus der Investoren stehen. Doch ein gezielter Blick ist vonnöten. Im Jahresendgespräch sprach die Redaktion von INTELLIGENT INVESTORS mit Dorothea Fröhlich, Portfoliomanagerin des MainFirst Emerging Markets Corporate Bond Fund Balanced & MainFirst Emerging Markets Credit Opportunities Fund.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/09/USA_7-1280x720.jpg

„Obwohl die von der Wall Street favorisierte Messgröße für die Einzelhandelsumsätze im August leicht nachgegeben hat, ist die Entwicklung positiv“, sagt Michael J. Bazdarich, Produktspezialist bei Western Asset. Die Zahlen seien gar besser als vor der Pandemie.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/08/USA_2-1280x720.jpg

So sicher wie eine zweite Amtszeit eines US-Präsidenten Trump inmitten einer prosperierenden US-Wirtschaft zu Beginn des Jahres noch war, so unsicher ist in Zeiten einer durch die Pandemie ausgelösten Rezession nun der Ausgang der Wahl. Während allerdings die nicht gerade für Ihre Affinität zur Wall Street bekannten Demokraten und ihr Kandidat Joe Biden nun gute Chancen auf das Weiße Haus haben, eilt die Börse in New York von Rekord zu Rekord. Wird also das Marktrisiko der Wahl von Investoren unterschätzt und droht ein böses Erwachen und gar ein Ende des Bullenmarktes, sollten Biden und seine Vize Harris ins Weiße Haus einziehen?

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/08/DCB_quer_Farbe-A6_3-1280x720.jpg

Was hat es mit dem schwächelnden US-Dollar auf sich? Haben die Tech-Werte nach ihrer beeindruckenden Rallye noch Potenzial nach oben? Darüber sprach die Redaktion mit Dr. Christoph Bruns, Fondsmanager, Teilhaber und Vorstand der Aktienfondsboutique LOYS AG.

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter