https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/07/Gold_2-1280x720.jpg

In unsicheren Zeiten greifen viele Investoren auf das gelbe Edelmetall zurück. Wird es zu weiteren Preisanstiegen kommen? Neben dem nachstehenden Kommentar möchten wir Sie auch auf einen Beitrag zu diesem Thema in der kommenden Printausgabe von INTELLIGENT INVESTORS hinweisen.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/07/US-Dollar_3-1280x720.jpg

Der Dollar schwächelt seit vielen Monaten und hat gegenüber dem Euro in den vergangenen zwölf Monaten deutlich an Wert verloren. Euro-Anleger, die in der US-Währung investierten, bekamen dies deutlich zu spüren: Ihre Jahresbilanz wurde durch die Schwäche des Dollars teilweise erheblich getrübt. Wie geht es weiter mit dem Wechselkurs?

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/08/Inflation_4-1280x720.jpg

Ist das Schreckgespenst Inflation zurück? Der Anstieg der Teuerungsrate von minus 0,7 Prozent im Dezember auf plus 1,6 Prozent im Januar mag manchem Beobachter steil vorkommen, doch er täuscht. Denn die Daten sind maßgeblich geprägt von Sondereffekten. Da ist erstens die CO2-Abgabe, die mit dem Jahreswechsel eingeführt wurde und die allein schon mit etwa 0,3 Prozentpunkte zu Buche schlägt. Und zweitens ist Ende 2020 die vorübergehende Senkung der Mehrwertsteuer ausgelaufen, was ebenfalls die Inflation einmalig anschiebt. Die Januarzahlen sind daher also keine Überraschung.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/03/AdobeStock_220383845-1280x720.jpg

Prof. Dr. Bernd Meyer, Chefstratege Wealth and Asset Management bei Berenberg, beantwortet im neuesten Marktkommentar die Frage, wann sich die US-amerikanische Notenbank zu einem Zinsschritt bewegen dürfte.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/08/Christian-Schmitt_2-1280x720.jpg

Bald wird 2021 eingeläutet. Viele Fragen sind sehr naheliegend. Wird die Aktien-Rallye andauern? Welche Neuerungen gibt es unter der US-Administration Joe Biden? Und nicht zuletzt auch die wiederkehrende Frage, ob wir im nächsten Jahr eine Rotation von Wachstums- zu Value-Titeln sehen werden. Und wie nachhaltig wäre diese Rotation?

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/10/Anleihen_2-1280x720.jpg

Staatsanleihen werden häufig zur Diversifikation von Portfolios eingesetzt. Dies hat sich lange Zeit bewährt. Mit immer niedrigeren Leitzinssätzen sinken aber auch die Anleiherenditen. Alain Forclaz, Client Portfolio Manager, und Aurèle Storno, Head of Multi Asset bei Lombard Odier Investment Managers, diskutieren ob und wie Staatsanleihen ihre Stabilisierungsfunktion bei Multi-Asset-Fonds künftig erfüllen können.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/10/USA_9-1280x720.jpg

Die Berufung von Janet Yellen zur künftigen US-Finanzministerin findet aufgrund ihrer hohen Qualifikation weltweit Zuspruch, dennoch sendet die Personalie auch ein alarmierendes Signal: "Yellen schafft als ehemalige FED-Chefin eine direkte Verbindung zwischen Finanzministerium und Notenbank; sie wird damit Teil einer neuen US-Strategie mit dem klaren Ziel, Geld- und Fiskalpolitik künftig noch enger zu verflechten", sagt Dr. Heinz-Werner Rapp, Gründer und Leiter des FERI Cognitive Finance Institute (FCFI). Die USA würden damit unmissverständlich in Richtung monetärer Verwässerung voranschreiten, ganz im Sinne der umstrittenen ‚Modern Monetary Theory' (MMT).

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/10/Christian-Bender-2-1280x720.jpg

Wenn es stimmt, dass Anleihekäufer Unsicherheit zu vermeiden suchen, dann dürfte man nur noch in strahlende Gesichter blicken. Denn Jerome Powell, Chairman der US-Notenbank, verkündete, die US-amerikanischen Leitzinsen bis 2023 auf dem derzeitigen Niveau belassen zu wollen. Und damit hat nach Japan und der Euro-Zone nun auch die dritte große Welt-Währung sich dauerhaft für die Null entschieden. Mehr Anlass für (Vor)Freude bietet allerdings Powells ergänzende Botschaft, das Inflationsziel künftig nurmehr als einen langjährigen Durchschnittswert und...

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/09/USA_7-1280x720.jpg

„Obwohl die von der Wall Street favorisierte Messgröße für die Einzelhandelsumsätze im August leicht nachgegeben hat, ist die Entwicklung positiv“, sagt Michael J. Bazdarich, Produktspezialist bei Western Asset. Die Zahlen seien gar besser als vor der Pandemie.

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter