Kanadischer Assetmanager zieht es nach Europa

Der kanadische Asset Manager Montrusco Bolton betritt den europäischen Investmentmarkt mit einem globalen Aktienfonds, der sich sowohl an Privatanleger als auch an professionelle Investoren richtet. Die Strategie wurde in Zusammenarbeit mit Universal Investment in Luxemburg aufgelegt und baut auf Wachstumswerte sowie die Berücksichtigung von ESG-Faktoren im Anlageprozess. Der fundamentale Bottom-up-Ansatz führt zu einem hoch konzentrierten Portfolio von 35 bis 40 Titeln und zielt darauf ab, die Benchmark des Fonds, den MSCI World Index, zu übertreffen. Montrusco Bolton verwaltet diese Strategie seit 2009 erfolgreich für institutionelle Anleger in Kanada.

FERI: Deutschland 2022 Schlusslicht beim Wachstum im Euroraum

Deutschland wird mit einem gesamtwirtschaftlichen Wachstum von weniger als 2 Prozent im laufenden Jahr das Schlusslicht im Euroraum bilden. Bereits die niedrige Impfquote und das lange Festhalten an Beschränkungen haben dazu geführt, dass die Wirtschaftsleistung noch unter dem Vor-Corona-Niveau liegt. „In der veränderten geopolitischen Lage erweisen sich die zahlreichen Versäumnisse in der Wirtschaftspolitik der vergangenen Jahre und insbesondere eine katastrophale Energiepolitik mit ihrer enormen Abhängigkeit von russischem Gas bei gleichzeitiger Unfähigkeit zum Ausbau regenerativer Energieträger als schwere Hypothek für die deutsche Wirtschaft“, führte Axel Angermann, Chef-Volkswirt der FERI Gruppe, in seinem Vortrag beim Konjunktursymposium aus.

Frankreich hat entschieden!

Die gestrige Präsidentschaftswahl in Frankreich wurde mit Spannung erwartet. Amtsinhaber Emmanuel Macron hat es gepackt und darf für weitere sieben Jahre im Elysee-Palast residieren. Dazu ein Kommentar von Frédéric Leroux, Mitglied des Strategischen Investmentkomitees bei Carmignac.

AXA IM präsentiert Metaverse-Fonds

AXA Investment Managers hat den AXA WF Metaverse Fonds aufgelegt. Der Fonds soll in Unternehmen investieren, die die digitale und physische Welt zusammenbringen. Als Teil der Themenfondspalette von AXA IM[1] wird er in aufstrebende Metaverse-Wachstumschancen in einer sich schnell entwickelnden Wirtschaft investieren. Der Fonds wird als Artikel 8-Produkt gemäß der EU-Offenlegungsverordnung (SFDR)[2] eingestuft.

DRC Savills IM schließt vierten pan-europäischen High-Yield-Debt-Fonds

DRC Savills Investment Management hat seinen European Real Estate Debt IV Fund (ERED IV) erfolgreich geschlossen, nachdem dieser das angestrebte Eigenkapital von rund 600 Millionen Euro erreicht hat. In den High-Yield-Debt-Fonds ERED IV sind insgesamt 16 institutionelle Investoren investiert. Sechs davon konnte DRC Savills IM neu gewinnen, die übrigen Investoren sind bereits in andere Strategien des Unternehmens investiert.

Barings schließt zweiten paneuropäischen Value-Add-Fonds

Barings hat seinen zweiten paneuropäischen Value-Add-Fonds, den Barings Real Estate European Value-Add Fund II (BREEVA II), bei einer Hard Cap von 850 Mio. Euro geschlossen.  BREEVA II setzt auf dem Erfolg von BRREEVA I auf, der bereits einige Investments abgeschlossen und mehr als 60 Prozent des Eigenkapitaleinsatzes an die Investoren zurückgeführt hat. Der durchschnittliche Brutto-IRR dieser Investments liegt dabei bei über 45 Prozent.

Nuveen: Abverkauf an den Märkten wird anhalten

Die militärische Eskalation in der Ukraine dürfte dem Investment-Manager Nuveen zufolge anhaltende Auswirkungen auf Inflation, Wachstum, Energiepreise und Kapitalmärkte haben. Zwar seien keine größeren Folgen für das globale Wirtschaftswachstum zu befürchten. „Aber Störungen in den Lieferketten, Sanktionen und höhere Energiepreise könnten einige Regionen und Branchen unter Druck setzen“, schreibt das Global Investment Committee von Nuveen in einem aktuellen Kommentar.

Der “richtige” Umgang mit der Inflation

Alle Augen blicken gespannt auf das Geschehen der Notenbanken. Wann rührt sich beispielsweise die Fed? Erstmals seit langem zeichnet sich ab, dass die Geldpolitiken der verschiedenen Volkswirtschaften im Umgang mit der Inflation wieder stärker divergieren werden, sagt Werner Krämer, Senior Economic Analyst bei Lazard Asset Management. Dies stelle Anleger vor neue Herausforderungen.

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter