Ethenea: Energiemarkt unter Druck

Der Winter 2021/2022 steht kurz bevor und die Energiepreise steigen unaufhörlich. Erdöl, Kohle und Gas sind so teuer geworden, dass viele ohnehin schon bibbern. Da könnte einem ganz angst und bang werden. Welche Auswirkungen hat dies auf die Finanzmärkte und gibt es innerhalb der Energiebranche trotzdem noch interessante Anlagemöglichkeiten? Die Experten aus dem Hause Ethenea mit einer Analyse.

Aktienauswahl — wie finde ich die Gewinner von morgen?

Im Niederigzinsumfeld sind Aktien als Assetklasse nach wie vor eine sehr gute Wahl. Doch nicht jeder Titel ist per se einen näheren Blick wert. Um strukturelle Gewinner von morgen herauszufiltern, sind Makroexpertise mit fundamentaler Einzelaktienanalyse zu kombinieren. Das sagt Philip Bold, Portfolio Manager bei Ethenea und stellt fünf Einzelaktien exemplarisch ins Schaufenster.

Ethenea: Globales Steuerabkommen als Trendwende 

Anfang Juni verkündeten die Finanzminister der G7-Staaten nach ihrem Treffen in Großbritannien Pläne für ein globales Steuerabkommen. Dieses soll vor allem die digitalen Schwergewichte wie Facebook oder Google zur Kasse bitten und wurde vonseiten der Teilnehmerstaaten als großer Durchbruch gefeiert. Noch ist die Steuerreform nicht beschlossen, doch Anlegern drängt sich die Frage auf, welche Auswirkungen die Pläne für die Aktienmärkte weltweit und damit für ihre Portfolios haben könnten.

Reflationäres Umfeld dürfte Renditen weiter in die Höhe treiben

Seit Ende letzten Jahres sind Reflation, reflationäre Politik und reflationäre Trades ein heiß diskutiertes Thema unter Ökonomen. Die Märkte beobachten aufmerksam den Anstieg der Inflationserwartungen und bewerten die Auswirkungen der zyklischen Erholung auf die Renditen von Staatsanleihen und die Politik der Zentralbanken. Dr. Andrea Sivierio, Investment Strategist bei Ethenea, analysiert, welche Auswirkungen die aktuellen makroökonomischen Entwicklungen in den kommenden Quartalen auf die Märkte haben könnten:

Tristesse auf der Insel

Viel wurde über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU geredet. Ob es zu gravierenden Auswirkungen auf die hemische (britische) Wirtschaft kommen werde, war zunächst nebulös. Nun zeigt sich die "bittere" Realität. Schon innerhalb der ersten 100 Tage hat der Brexit die britische Wirtschaft bereits tiefgreifend verändert. Und diese negative Entwicklung ist längst nicht abgeschlossen, sind sich die Experten von Ethenea Independent Investors S.A. sicher.

Renaissance?

Bald wird 2021 eingeläutet. Viele Fragen sind sehr naheliegend. Wird die Aktien-Rallye andauern? Welche Neuerungen gibt es unter der US-Administration Joe Biden? Und nicht zuletzt auch die wiederkehrende Frage, ob wir im nächsten Jahr eine Rotation von Wachstums- zu Value-Titeln sehen werden. Und wie nachhaltig wäre diese Rotation?

Ethenea selektiert favorable Aktienengagements

In Zeiten, da viel Kreativität und Expertise nötig sind, um an den Rentenmärkten noch attraktive Erträge erwirtschaften zu können, lohnt ein genauer Blick auf den Aktienmarkt. „Aktien sind ein ebenso intelligentes wie produktives Realinvestment und eine langfristig renditestarke Anlageklasse“, sagt Christian Schmitt, Lead Portfolio Manager des Ethna-Dynamisch bei Ethenea Independent Investors S.A. „Die Vielfältigkeit der zugrundeliegenden Unternehmen ist groß und bietet die Möglichkeit, an den Aktienmärkten ansprechende Erträge zu erzielen.“ Auf diese 5 Titel schaut der Fondsmanager dabei derzeit besonders.

Der Kampf Wall Street vs. Main Street

Die Corona-Pandemie hat die Welt sozusagen in ihren Grundfesten erschüttert. In diesen durchaus sehr herausfordernden Zeiten reiben sich einige Anleger beim Blick auf die steigenden Indexstände verwundert die Augen. Hat sich das Geschehen dort („Wall Street“) von der realen Ökonomie („Main Street“) entkoppelt? Mitnichten. Eine Betrachtung von Christian Schmitt, Senior Portfolio Manager bei Ethenea.

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter