https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/12/Wettbewerbsfaehigkeit_2-1280x720.jpg

Der Bundesverband Alternative Investments e.V. begrüßt die Initiative der Bundesregierung, den Fondsstandort Deutschland wettbewerbsfähiger zu machen. Mit dem vom Bundesfinanzministerium am 2. Dezember vorgelegten Referentenentwurf werden zunächst diverse Änderungen im Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) vorgeschlagen, u.a. die Zulassung neuer Organisationsformen wie etwa geschlossener inländischer Spezial-AIF in der Form von Sondervermögen oder geschlossener Master-Feeder-Strukturen, aber auch die Einführung des neuen Fondstyps offenes Infrastruktur-Sondervermögen.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/11/Britta-Bene_2-1280x720.jpg

Der Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI) blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück und setzt seinen Wachstumstrend fort. Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung konnten Vorstand und Geschäftsführung über wichtige Impulse der BAI-Verbandsarbeit u.a. in den Bereichen Recht, Alternative Markets und Öffentlichkeitsarbeit berichten. Neu in den Vorstand gewählt wurde Britta Bene, Partnerin bei Indigo Headhunters.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/09/Schiffskredite_2-1280x720.jpg

Die Hamburger Privatbank Berenberg und Universal-Investment bauen ihre Zusammenarbeit im Bereich alternative Investments weiter aus und bereiten derzeit zwei neue geschlossene Kreditfonds in Luxemburg vor, über die Direktkredite für Unternehmens- bzw. erstrangig besicherte Schiffsfinanzierungen vergeben werden. Damit soll sich die Palette gemeinsamer Kreditfonds auf neun Teilfonds in vier SICAV-Strukturen vergrößern, mit einem dann gegebenen Zielvolumen von insgesamt 2,75 Milliarden Euro. In naher Zukunft sollen die beiden neuen Fonds in den Vertrieb an professionelle Anleger gehen.

https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/08/Frank-Dornseifer_2-1280x720.jpg

Der Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI) begrüßt den vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gemeinsam mit dem Bundesministerium der Finanzen gestern vorgestellten Entwurf eines Gesetzes zur Einführung von elektronischen Wertpapieren. Der Gesetzentwurf knüpft an das gemeinsame Eckpunktepapier der beiden Ministerien aus dem Frühjahr 2019 über elektronische Wertpapiere und Krypto-Token an und war mit großer Spannung erwartet worden.

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter