AROC mit erstem Closing

Allianz Global Investors vermeldet das erste Closing des Allianz Resilient Opportunistic Credit (AROC) Fonds. Der AROC-Fonds erreichte beim ersten Closing Zusagen in Höhe von insgesamt 435 Mio. EUR und hat ein Zielvolumen von 750 Mio. EUR. Das Fundraising für den Fonds wird in 2022 fortgesetzt. 

Allianz Private Equity Fund vermeldet erstes Closing

AllianzGI gibt das erste Closing des Allianz Private Equity Fund (APEF), der von Allianz Capital Partners (ACP) verwaltet wird, bekannt. Der APEF ermöglicht institutionellen Anlegern, gemeinsam mit der Allianz in das globale Private Equity-Programm der ACP zu investieren. Der Fonds wurde im Februar 2021 aufgelegt und hat mit Zusagen von europäischen institutionellen Anlegern in Höhe von über 500 Millionen Euro sein erstes Closing erreicht. Der APEF wird gemeinsam mit führenden globalen Private Equity-Fondsmanagern investieren und mit diesen auch Co-Investments tätigen. 

EPC II trifft Zeitgeist

Allianz Global Investors hat das dritte Closing seines Fonds European Private Credit II bekannt gegeben, für den bisher 375 Millionen Euro eingeworben werden konnten. Für den EPC II konnten neben Gesellschaften der Allianz Gruppe auch deutsche, österreichische, französische und italienische Versicherer sowie Pensionsfonds als Investoren gewonnen werden.

AGI macht Absolute-Return-Strategie hierzulande zugänglich

Allianz Global Investors bietet die bereits im Juli 2018 erfolgreich in Großbritannien aufgelegte Allianz Fixed Income Macro Strategie nun auch institutionellen Anlegern in Kontinentaleuropa an. Der zugrundeliegende Investmentansatz ist eine Absolute-Return- / Global-Macro-Strategie, die in Märkten entwickelter und aufstrebender Volkswirtschaften investiert. Sie verfolgt das Ziel, zu traditionellen Anlageklassen wie Aktien, Staats- und Unternehmensanleihen unkorrelierte Erträge zu erwirtschaften.

AGI lanciert renditestarke Infrastruktur-Kreditstrategie

Allianz Global Investors kündigt die Einführung der Strategie Allianz Resilient Opportunistic Credit (AROC) an. Diese Strategie ist die natürliche Erweiterung des bestehenden Angebots an Fremdkapital-finanzierungen im Infrastruktursektor und bietet institutionellen Anlegern Zugang zum gesamten Infrastructure Debt-Spektrum, das von 'Core'-Infrastruktur (z.B. regulierte Versorgungsunternehmen) bis hin zu 'Core++ / Value-Add'-Infrastruktur (z.B. Energietechnologie der nächsten Generation) reicht.

Zielgröße deutlich überschritten

Allianz Global Investors (AllianzGI) hat das finale Closing des Allianz Global Diversified Infrastructure Equity Fund (AGDIEF) bekanntgegebenn. Der AGDIEF wurde Anfang des Jahres 2020 aufgelegt und sammelte über eine Milliarde Euro ein. Aufgrund hoher Nachfrage institutioneller Anleger aus ganz Europa hat der von Allianz Capital Partners (ACP) verwaltete Fonds seine Zielgröße von 900 Millionen Euro innerhalb von elf Monaten deutlich überschritten. Das erste Closing fand im Juli 2020 mit Investitionszusagen von über 600 Millionen Euro statt, hält die Gesellschaft fest.

Zweites Closing beim European Private Credit II

Allianz Global Investors (AllianzGI) gibt das zweite Closing für den Fonds European Private Credit II (EPC II) bekannt. Im Verlauf des Jahres 2020 wurden damit 290 Millionen Euro an Zusagen seitens institutioneller Anleger eingeworben. EPC II ist der zweite Corporate Private Debt-Fonds von AllianzGI, der für Drittinvestoren offen ist. Neben Unternehmen der Allianz-Gruppe haben auch deutsche, französische, österreichische und italienische Versicherer sowie betriebliche Pensionseinrichtungen Zusagen für EPC II abgegeben.

KGAL erweitert Infrastrukturteam

Die KGAL Investment Management GmbH erweitert ihre Infrastruktur-Expertise mit Thomas Engelmann, CFA, CAIA als neuem Head of Energy Transition Infrastructure und Carsten Haubner, CFA als Portfolio Manager Infrastructure. Die personelle Verstärkung ist Teil der strategischen Erschließung von Energy Transition, also im Rahmen der Energiewende unverzichtbarer Infrastruktur wie etwa Energiespeicher-Assets, als auch dem grundsätzlichen Bedeutungszuwachs dieser Assetklasse.

An Infrastruktur führt kein Weg vorbei

Allianz Global Investors (AllianzGI) hat heute das erste Closing des Allianz Global Diversified Infrastructure Equity Fund (AGDIEF) bekanntgegeben. Der Fonds wurde Anfang dieses Jahres von Allianz Capital Partners aufgelegt und konnte bislang mehr als EUR 600 Mio. von institutionellen Anlegern einwerben. Der AGDIEF wird weltweit sowohl in führende Infrastrukturfonds investieren als auch an ihrer Seite Co-investments tätigen. Die Zielgröße des Fonds beläuft sich auf EUR 900 Mio. Mit AGDIEF knüpft Allianz Capital Partners an den im vergangenen Jahr erfolgreich aufgelegten Allianz Eu-ropean Infrastructure Fund (AEIF) an.

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter