Absolute Return-Studie von Lupus alpha: Liquid Alternatives überzeugen im 1. Halbjahr

In einer der größten Marktkrisen seit dem Jahr 2000 halten Liquid Alternatives (Hedgefonds-Strategien im UCITS-Mantel) in den ersten sechs Monaten des Jahres ihr Versprechen und demonstrieren gegenüber anderen Assetklassen ihre Diversifikationsvorteile. Den Strategien gelingt es zwar nicht ganz, aus der Verlustzone zu kommen, die meisten liegen im Mittel zur Jahresmitte aber nur knapp unter der Nulllinie. Positive Renditen erzielten Strategien mit asymmetrischem Rendite-Risiko-Profil und effektiver Verlustbegrenzung.

Ist es wieder Zeit für Absolute-Return und marktneutrale Investments?

Es ist ein offenes Geheimnis, dass das Timing der Märkte sehr schwierig, wenn nicht gar unmöglich ist. Bei den Bullenmärkten der vergangenen zwei Jahre hatten Anleger auch wenig Anlass, über diese Tatsache nachzudenken. Doch die hohe Inflation, noch weiter verschärft durch den Krieg in der Ukraine, und die erwartete restriktive Geldpolitik der Zentralbanken setzen die Märkte aktuell enorm unter Druck. Das Ergebnis: steigende Volatilität und sinkende Renditen. Wie können Anleger ihre Portfolios stabilisieren? Dabei helfen Strategien, die darauf spezialisiert sind, unabhängig vom Markt Renditen zu erwirtschaften.

Institutionelle halten an Liquid Alternatives fest

Auffällig war in den ersten sechs Monaten des Jahres das unterschiedliche Anlegerverhalten der Investoren: Trotz der Verwerfungen durch die Corona-Krise hielten institutionelle Investoren bis auf kleinere Rückgaben unverändert an der Anlageklasse der Liquid Alternatives fest. Ein Teil der Privatanleger trat im Gegensatz dazu den Rückzug an: So gab es innerhalb der institutionellen Anteilklassen geringe Mittelabflüsse von 2,7 Mrd. Euro (-2,2 %), während Private aus ihren Anteilklassen 23,7 Mrd. Euro (-15,9 %) abzogen. Damit stieg der Anteil institutioneller Investoren am gesamten verwalteten Vermögen seit Juni 2019 um fünf Prozentpunkte auf einen neuen Höchststand von 49,5 %. Das sind die Ergebnisse der halbjährlich von Lupus alpha durchgeführten Absolute Return-Studie, in der der Frankfurter Asset Manager auf Basis von Daten des Analysehauses Refinitiv die Entwicklung aktiv gemanagter Absolute Return- und Alternativen UCITS-Fonds in Deutschland analysiert.

Zeichen gegen den Klimawandel

Ein neues Angebot aus dem Hause BNP Paribas Asset Management (BNPP AM). Der BNP Paribas Environmental Absolute Return Thematic (kurz „EARTH“) Fund geht an den Start.  Der internationale Aktienfonds investiert in Unternehmen, die die erheblichen ökologischen Probleme angehen, die sich aus einer wachsenden Bevölkerung um mehr als 2 Milliarden Menschen bis 2050 und der damit steigenden Nachfrage nach Energie, Nahrung und Wasser ergeben.

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter