Strategien & ProdukteSicherer Hafenplatz in bewegten Zeiten

Mit der Initiative FONDSHAFEN werden die Verwahrstellen- und Asset Servicing-Aktivitäten der DZ BANK Gruppe gebündelt. Damit können Kunden von der langjährigen Erfahrung als Full-Service-Anbieter mit vollumfänglichen Wertschöpfungsketten in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz profitieren. INTELLIGENT INVESTORS nahm dies zum Anlass für ein Gespräch mit Patrick Westerhoff, Leiter Vertriebs- und Vertragsmanagement der Verwahrstelle der DZ BANK und Nikolaus Rummler, Vorstand bei IPConcept (Luxemburg) S.A.
17. Dezember 2020
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/12/Unbenannt10-1280x933.png

Mit der Initiative FONDSHAFEN werden die Verwahrstellen- und Asset Servicing-Aktivitäten der DZ BANK Gruppe gebündelt. Damit können Kunden von der langjährigen Erfahrung als Full-Service-Anbieter mit vollumfänglichen Wertschöpfungsketten in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz profitieren. INTELLIGENT INVESTORS nahm dies zum Anlass für ein Gespräch mit Patrick Westerhoff, Leiter Vertriebs- und Vertragsmanagement der Verwahrstelle der DZ BANK und Nikolaus Rummler, Vorstand bei IPConcept (Luxemburg) S.A.

INTELLIGENT INVESTORS: Herr Westerhoff, in diesem Jahr sind Sie mit der Initiative FONDSHAFEN neu an den Start gegangen. Können Sie uns das Konzept näher darlegen?
Patrick Westerhoff: Es handelt sich bei diesem Dienstleistungsangebot der Services für liquide und illiquide Assets um ein Gemeinschaftswerk von DZ BANK, DZ PRIVATBANK sowie der IPConcept. Alle drei zentralen Dienstleistungen, wie die Verwahrstellenfunktion für Fonds, die Service-KVG und Depotservices werden eingebracht. Dieser Punkt ist ganz wegweisend, denn er unterstreicht die grenzüberschreitende Dimension unseres neuen Modells FONDSHAFEN. Die Kunden profitieren gebündelt von den Stärken aller drei Kooperationspartner, die auf die Kunden zugeschnittene Lösungen anbieten. Damit steht der Kunde an erster Stelle. Sie sind somit in der Lage, sich ganz auf das Kerngeschäft zu konzentrieren.

II: Wer sind die möglichen Adressaten Ihres Service-Angebots?
Nikolaus Rummler: Die umfangreichen, länderübergreifenden Dienstleistungen richten sich an Institutionelle, Vermögensverwalter und Family Offices. Das bedeutet, unsere Kunden sind Nutznießer der langjährig erprobten Expertise als Full-Service-Anbieter in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz. Sie können alle Dienstleistungen aus einem Haus erhalten und mit hoher Qualität umfassend betreut werden. Das ist äußerst effizient – ein relevanter Aspekt in einem Umfeld, in dem Automatisierung und Digitalisierung in der gesamten Wertschöpfungskette eine zunehmend große Bedeutung einnehmen.

II: Diesen Anspruch hegen mitunter viele Anbieter im Fondsdienstleistungs- und Verwahrstellengeschäft. Was ist sozusagen Ihr USP?
Rummler: Der Verwahrstellenmarkt ist sehr heterogen. Unter den Top 5 sind wir in der DZ BANK Gruppe jedoch der einzige deutsche Anbieter mit insgesamt 380 Mrd. Euro an verwahrten Vermögensverwerten in Fonds. Ein großer Vorteil ist, dass der Kunde über die Standorte hinweg einen zentralen, professionellen Ansprechpartner und Kontakt hat. Außerdem weist die DZ BANK Gruppe aktuell mit der Note „AA-“ ein Toprating aus. Der FONDSHAFEN ist daher nicht nur zufällig der Name unserer Initiative. Der Kunde steuert mit uns einen stabilen Hafen in Bezug auf Qualität und langjähriges Know-how an.

Weiter auf Seite 2

Pages: 12

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter