Platzierungsstart für “DF Deutsche Finance Investment Fund 21”

2. August 2022
Boston – Foto: © eskystudio - stock.adobe.com

Die DEUTSCHE FINANCE GROUP hat mit der Platzierung ihres AIF „DF Deutsche Finance Investment Fund 21 – Club Deal Boston IV“ begonnen. Gemeinsam mit institutionellen Investoren können Privatanleger damit in zwei Projektentwicklungen für Labor- und Bürogebäude in Boston investieren.

Bei dem neuen Alternativen Investmentfonds der DEUTSCHEN FINANCE handelt es sich um den Nachfolger des im Frühjahr platzierten „DF Deutsche Finance Investment Fund 20 – Club Deal Boston III“. Dieser wurde erst kürzlich innerhalb von acht Wochen mit rund 135 Mio. USD, deutlich oberhalb des prospektierten Fondsvolumen von 100 Mio. USD, geschlossen. Für den neuen „Club Deal Boston IV“ sind Investitionen in Lab-Offices mit einer Gesamtnettomietfläche von ca. 63.200 m², sowie in die Weiterentwicklung des Life-Science-Campus „Boyton Yards“ in Boston vorgesehen. Die beiden Objekte sind bereits das vierte und fünfte Lab-Office-Projekt der DEUTSCHEN FINANCE in der amerikanischen Universitätsstadt.

Top-Bewertung für neuen Club-Deal

Das prospektierte Eigenkapital des „DF Deutsche Finance Investment Fund 21-Club Deal Boston IV“ liegt bei 200 Mio. USD. Die geplante Laufzeit beträgt rund 4 Jahre, bei einem prognostizierten Gesamtmittelrückfluss von 140 %. Die Beitrittsphase für den neuen Investmentfonds der DEUTSCHE FINANCE GROUP ist bis zum 30.06.2023 geplant. Die Ratingagentur SCOPE hat den neuen „Club Deal Boston IV“ mit einem Rating von „bbb-AIF“ bewertet. Das positive Ergebnis ist laut SCOPE auf verschiedene Faktoren zurückzuführen. Dazu gehören die Strukturierungs- und Transaktionskompetenz der DEUTSCHEN FINANCE bei institutionellen Club-Deals, der Core-Lage für die geplante Nutzungsart der Objekte bei geringen Leerstandsquoten sowie einem steigenden Mietniveau, die Nähe des Life-Science-Campus zu den Universitäten Harvard und MIT und die kurze Fondslaufzeit.

„Wir freuen uns sehr, mit dem ‚DF Deutsche Finance Investment Fund 21 — Club Deal Boston IV‘ einen weiteren und den vorerst letzten institutionellen Club Deal für Privatanleger im Bereich Life Science Immobilien anzubieten. Der erfolgreiche Verkauf des ersten Club Deals ‚101 South Street‘, vorzeitig und über Plan, bestätigt nachhaltig unseren strategischen Ansatz. Er zeigt weiterhin die hohe Nachfrage nach attraktiven Lab-Office-Investments im Raum Boston“, erklären Peter Lahr, Geschäftsführer der Deutsche Finance Solution GmbH und Markus Spengler, Geschäftsführer der Deutsche Finance Capital GmbH. (lb)

 

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter