Alternative Investments„Logistikimmobilien haben sich als krisenfest erwiesen“

6. Oktober 2020
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/10/Christopher_Garbe_Copyright_Garbe_Industrial_Real_Estate-2-1280x933.jpg

Im ersten Halbjahr 2020 hat die GARBE Industrial Real Estate GmbH den Widrigkeiten durch die Corona-Krise getrotzt und die Assets under Management im zweistelligen Bereich gesteigert und einen Fonds voll investiert. Auch für die Zukunft zeigt sich das Unternehmen optimistisch.

Zwischen Januar und Juni hat GARBE in Deutschland und Österreich elf neue Objekte im Wert von 457 Mio. Euro erworben. Damit liegen die Assets und der Management inzwischen bei 3,5 Mrd. Euro und damit um ca. 15 % über dem Wert zu Jahresbeginn. Die verwaltete Fläche beträgt ca. 4,4 Mio. m². Im ersten Halbjahr konnten für knapp 160.000 m² neue Mieter gefunden werden. Zudem konnte der im Jahr 2016 aufgelegte Spezialfonds „Core+ Logistikimmobilien GLIF+ I“ mit einem Volumen von über 625 Mio. Euro voll investiert werden. Der Fonds hat seit seiner Auflage einen IRR von über 14 % erwirtschaftet. Darüber hinaus sicherte sich GARBE weitere Eigenkapital-Zusagen in Höhe von knapp 200 Mio. Euro. Die von GARBE verwalteten Investmentvehikel haben auch während der vergangenen Monate durchschnittlich eine Ausschüttungsrendite von über 6 % und einen IRR von über 10 % erwirtschaftet. Trotz der wirtschaftlichen Probleme aufgrund der Corona-Krise gab es kaum Mietstundungen und Ausfälle.

„Trotz des Einbruchs des deutschen Wirtschaftswachstums bzw. des Welthandels haben sich Logistikimmobilien als krisenresistent erwiesen. Logistik‑, Lager‑, und Produktionsflächen sind nur indirekt betroffen und gerade in dieser Krise ein stabiles Investment. Davon haben auch unsere Geschäftszahlen in den ersten sechs Monaten profitiert“, so Christopher Garbe, Geschäftsführer der GARBE Industrial Real Estate GmbH.

Eine positive Geschäftsentwicklung gab es auch im Bereich der Projektentwicklungen zu verzeichnen. So arbeitet das Unternehmen an 26 verschiedenen Projekten in Deutschland, den Niederlanden und in Frankreich. „Aufgrund der anhaltenden Nachfrage nach Logistik- und Lagerflächen sehen wir weitere Potentiale für Neubauflächen. Daher haben wir Anfang September unsere Projektentwicklungen auf 31 Vorhaben ausgeweitet. Insgesamt sind damit rund 835.000 m² in Planung und Bau“, berichtet Christopher Garbe.

„Wir sind überzeugt, dass die ohnehin hohe Nachfrage nach Logistikflächen auch nach der Krise nicht nachhaltig einbrechen wird. Die Mieten für Logistikimmobilien werden unseres Erachtens stabil bleiben. Vielerorts erwarten wir durch positive Nachfrageeffekte aber auch Mietsteigerungspotenziale. Das liegt vor allem an dem regelrechten Boom im E‑Commerce und der steigenden Nachfrage aus Branchen, wie etwa die Pharmaindustrie, die sich zunehmend unabhängig von Lieferketten machen wollen“, ergänzt Jan-Dietrich Hempel, Mit-Geschäftsführer der GARBE Industrial Real Estate GmbH und zuständig für den Bereich Asset-Management. (ahu)

Foto: Christopher Garbe, Geschäftsführer der GARBE Industrial Real Estate GmbH / © GARBE Industrial Real Estate GmbH

 

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter