Jupiter bringt Global Sustainable Equities-Strategie auch nach Deutschland

Jupiter Asset Management legt den Jupiter Global Sustainable Equities SICAV (ISIN: LU2373437198) auf und macht damit die innovative Strategie des gleichnamigen britischen Onshore-Vehikels, das bereits 2018 auf den Markt gebracht wurde, nun auch für deutsche und internationale Anleger zugänglich. Der Fonds wird vom Jupiter Sustainable Investing-Team unter der Leitung von Abbie Llewellyn-Waters, Head of Sustainable Investing, verwaltet und zielt darauf ab, qualitativ hochwertige, globale Unternehmen zu identifizieren, die den Übergang zu einer nachhaltigeren Welt maßgeblich vorantreiben. ESG-Kriterien werden vom Team über den gesamten Anlageprozess hinweg berücksichtigt.
14. September 2021
ESG - Foto: metamorworks

Jupiter Asset Management legt den Jupiter Global Sustainable Equities SICAV (ISIN: LU2373437198) auf und macht damit die innovative Strategie des gleichnamigen britischen Onshore-Vehikels, das bereits 2018 auf den Markt gebracht wurde, nun auch für deutsche und internationale Anleger zugänglich. Der Fonds wird vom Jupiter Sustainable Investing-Team unter der Leitung von Abbie Llewellyn-Waters, Head of Sustainable Investing, verwaltet und zielt darauf ab, qualitativ hochwertige, globale Unternehmen zu identifizieren, die den Übergang zu einer nachhaltigeren Welt maßgeblich vorantreiben. ESG-Kriterien werden vom Team über den gesamten Anlageprozess hinweg berücksichtigt.

Im Fokus der Jupiter Global Sustainable Equities-Strategie stehen Unternehmen, welche die drei Schlüsselfaktoren Planet, Mensch und Profit konsequent in Einklang bringen. Renditesteigerungen sollen durch Investitionen in Unternehmen, die ihr Geschäftsmodell langfristig ausrichten, erzielt werden. Der aktiv verwaltete, hoch liquide und differenzierte Aktienfonds weist ein attraktives Risikoprofil auf und orientiert sich zudem an den UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs), dem UN Global Compact sowie dem in Paris vereinbarten Ziel einer Netto-Null-Wirtschaft bis 2050. Das „High-Conviction“-Portfolio vereint ca. 35–45 weltweit börsennotierte Unternehmen mit geringem CO2-Fußabdruck. Ein hauseigener, jährlicher Impact Report bietet einen detaillierten Überblick über die positiven ökologischen und sozialen Auswirkungen des mittels der Strategie investierten Kapitals.

Der Fonds investiert in Unternehmen, die finanziell stabil und operativ effizient aufgestellt sind, sowie eine robuste Rentabilität aufweisen. Das Fondsmanagement-Team ist überzeugt, dass dies die langfristigen Renditechancen der Anleger erhöht und die Volatilität reduziert. Zwar ist der Fonds nicht auf ein bestimmtes Anlagethema ausgerichtet, der Fokus auf Nachhaltigkeit führt jedoch zu einem Engagement in Themenbereiche, die von strukturellen Wachstumstreibern wie Gesundheitsvorsorge, finanzieller Inklusion und Digitalisierung der Wirtschaft profitieren.

Abbie Llewellyn-Waters ist ein langjähriges Mitglied des Jupiter Sustainable Investing-Teams und verfügt über mehr als 15 Jahre Investmenterfahrung, davon über zehn Jahre im Bereich Umweltlösungen. Anfang 2021 wurde sie zur Leiterin des Bereichs Sustainable Investing befördert und leitet ein mehrfach ausgezeichnetes Team und Anlageangebot. Das vierköpfige Team ist auf nachhaltiges Investieren spezialisiert und kann auf die gesamte Bandbreite der globalen Investmentressourcen von Jupiter zurückgreifen.

Abbie Llewellyn-Waters sagt dazu: „Nachhaltigkeit ist eine langfristige strukturelle Chance, die durch die Corona-Pandemie stärker in den Vordergrund gerückt ist. Um eine regenerativere Form des Kapitalismus zu schaffen, ist es wichtig, einen breiten Fokus auf die drei wichtigsten Schlüsselfaktoren zu legen: den Planeten, die Menschen und den Profit. Wir sind überzeugt, dass Unternehmen, die positive Ergebnisse in Bezug auf diese Aspekte erzielen, besser positioniert sind, um langfristig attraktive Renditen zu erzielen. Der Wandel hin zu einer nachhaltigeren Welt hat für unseren Fonds oberste Priorität, und die beispiellose Entwicklung der vergangenen Jahre hat unsere Überzeugung bestärkt, sinnvolle Ergebnisse für die Anleger erzielt zu haben.”

Dominik Issler, Head of Germany & Austria, ergänzt: „Wir bei Jupiter sind stets bestrebt, unser Produktangebot gezielt zu erweitern und breiter zugänglich zu machen, um der Kundennachfrage gerecht zu werden. Es gibt eine starke Nachfrage nach nachhaltig verwalteten Portfolios bei Kunden aller Art und in allen Regionen, und wir freuen uns, diese Fondsstrategie nun auch unserem internationalen Kundenstamm anbieten zu können.” (ah)

Foto: © metamorworks — stock.adobe.com

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter