Strategien & ProdukteHighlightGreen-Bonds-Fonds schließt mit Kapitalzusage von mehr als 500 Millionen US-Dollar

HSBC Asset Management und die International Finance Corporation (IFC) haben das endgültige Closing des HSBC Real Economy Green Investment Opportunity GEM Bond Fund (REGIO) bekannt gegeben: Nach weiteren Investitionen von zwei europäischen Investoren wurde das Produkt mit Gesamtzusagen von 538 Millionen US-Dollar geschlossen.
24. März 2021
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/08/Green-Bond_2-1280x932.jpg

HSBC Asset Management und die International Finance Corporation (IFC) haben das endgültige Closing des HSBC Real Economy Green Investment Opportunity GEM Bond Fund (REGIO) bekannt gegeben: Nach weiteren Investitionen von zwei europäischen Investoren wurde das Produkt mit Gesamtzusagen von 538 Millionen US-Dollar geschlossen.

Mit REGIO sollen der Zugang zur Klimafinanzierung verbessert und der Markt für grüne Unternehmensanleihen (engl. Green Bonds) weiterentwickelt werden. REGIO ist der erste Green-Bond-Fonds, der sich breit diversifiziert auf klimafreundliche Investitionen in die „Realwirtschaft” von Schwellenländern konzentriert.

Im REGIO-Fonds ist sowohl öffentliches als auch privates Kapital eingesetzt, um Kapazitäten zum Klimaschutz in den Märkten aufzubauen, die am stärksten von den Auswirkungen des Klimawandels bedroht sind. Das Ziel des Fonds ist: Diese Volkswirtschaften bei ihrem Übergang zu einer kohlenstoffarmen Zukunft zu unterstützen, indem der Zugang zu Klimafinanzierungen weiter verbessert und die Entwicklung nachhaltiger Kapitalmärkte durch ein breiteres Spektrum an Emittenten gefördert werden.

„Bei Investitionen in Green Bonds geht es nicht nur um den Kampf gegen den Klimawandel. Es geht darum, den Weg für einen dauerhaften, positiven Wandel zu ebnen”, erklärt Stephanie von Friedeburg, IFC Senior Vice President, Operations. „Das endgültige Closing von REGIO spiegelt das Engagement der IFC für Innovation, Partnerschaften und Impact Investing in Schwellenländern wider und zeigt die anhaltende Bedeutung der Kapitalmärkte für den Übergang zu kohlenstoffarmen Volkswirtschaften.”

Nicolas Moreau, CEO, HSBC Asset Management: „Es ist wichtiger denn je, Volkswirtschaften in ihrer nachhaltigen Transformation zu unterstützen. Der Klimawandel ist eines der größten Risiken unserer Zeit. Dass während einer globalen Pandemie eine so hohe Summe in REGIO geflossen ist, zeigt, wie wichtig die Bekämpfung des Klimawandels für Investoren ist. Für diese Unterstützung sind wir dankbar.”

„Bei HSBC Asset Management haben wir eine lange Tradition, die Welt miteinander zu vernetzen – und gerade Schwellenländer stehen vor großen Herausforderungen, um die Folgen des Klimawandels zu bewältigen. Als Investoren sind wir überzeugt, dass Investments in Schwellenländer neue Chancen eröffnen, dass durch Zusammenarbeit in öffentlichen und privaten Partnerschaften Investitionslösungen entstehen und wir gleichzeitig Wege finden können, um die globalen Herausforderungen anzugehen”, so Moreau.

„Institutionelle Investoren suchen verstärkt nach sozial und ökologisch verantwortlichen Anlagemöglichkeiten“, so Sonja Kimmeskamp, Head of Sustainable Investing bei HSBC Asset Management Deutschland. „Über Impact Investing mit Green Bonds aus Schwellenländern lassen sich mehrere Ziele kombinieren, beispielsweise ESG und Klimaschutz zusammen mit risikobereinigten Renditen von Emerging-Markets-Anleihen, die mit gewöhnlichen Anleihen dieser Regionen vergleichbar sind. Auch aus anderer Perspektive gibt es Anreize für diese Art von Investments: Aufstrebenden Märkten zu einem nachhaltigen Wachstum zu verhelfen, ist eine Investition in globales Wachstum.“ (ah)

Foto: © Victoria- stock.adobe.com

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter