Köpfe & VermischtesHighlightErste Frau im apoBank-Vorstand

Jenny Friese wurde formal zum 1. Januar 2021 von der Aufsicht als Vorständin für das Ressort Großkunden und Märkte bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) bestätigt. Damit ist sie seit Gründung der Bank 1902 die erste Frau im Vorstand der apoBank.
4. Januar 2021
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2021/01/Jenny-Friese_2-1280x961.jpg

Jenny Friese wurde formal zum 1. Januar 2021 von der Aufsicht als Vorständin für das Ressort Großkunden und Märkte bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) bestätigt. Damit ist sie seit Gründung der Bank 1902 die erste Frau im Vorstand der apoBank.

Zu ihrem Ressort zählt das Asset Management der Standesbank und die Betreuung der institutionellen Anleger. Ferner verantwortet Friese das Firmenkundengeschäft mit den Unternehmen der Gesundheitsindustrie sowie den Bereich Treasury.

„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung, die Kunden und Mitarbeiter”, sagt die 46-Jährige. “Die apoBank ist seit jeher erste Adresse für Existenzgründer im Heilberufssektor und strategischer Partner für Gesundheitsunternehmen am Markt. Zeitgleich wird verstärkt ihre Expertise in der Anlageberatung von privaten und institutionellen Kunden nachgefragt. Diese Position möchte ich weiter stärken und ausbauen.”

Friese wechselte von der Commerzbank zur apoBank. Bei der Commerzbank war sie zuletzt als Bereichsvorständin für Privat- und Unternehmerkunden verantwortlich. (ah)

Jenny Friese — Foto: © apoBank

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter