HighlightMärkte„Einer der am meisten missverstandenen Märkte für Investoren“

Welche Opportunitäten gibt es zum Jahresauftakt 2021 im Reich der Mitte? Die INTELLIGENT INVESTORS-Redaktion fragte nach bei June Lui, Lead Fondsmanagerin BMO LGM Responsible China A-Shares Equity Fund.
4. Januar 2021
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2021/01/China_8-1280x933.jpg

Welche Opportunitäten gibt es zum Jahresauftakt 2021 im Reich der Mitte? Die INTELLIGENT INVESTORS-Redaktion fragte nach bei June Lui, Lead Fondsmanagerin BMO LGM Responsible China A‑Shares Equity Fund.

INTELLIGENT INVESTORS: Frau Lui, in welchen Sektoren/Branchen sehen Sie erhebliches Aufholpotenzial?

June Lui: Wir denken nicht über Sektoren und Branchen im Zusammenhang mit Aufholpotenzial nach. Der Markt neigt dazu, sich sehr für “New Economy”-Chancen zu begeistern und ist oft bereit, extrem hohe Multiplikatoren für ihr Potenzial zu zahlen. Manchmal ist dies durchaus verdient, und ich würde auf Tencent als Paradebeispiel für eine weltweit führende Plattform verweisen. Bedeutet dies jedoch, dass wir nur in diese Art von Unternehmen investieren sollten, in der Hoffnung, dass sie sich in das nächste Tencent verwandeln? Nein, natürlich nicht. Man muss über das langfristige Potenzial jeder einzelnen Position und das Gesamtengagement des Portfolios nachdenken, das man eingehen sollte. Wir sind genauso glücklich, in Tencent zu investieren wie in Yili, das in der viel weniger aufregenden Branche der Milchproduktion angesiedelt ist.

II: Ist es ausreichend, in passive Instrumente auf chinesische Indizes zu investieren?

Lui: Von allen Märkten, in die wir als Team investieren, ist China unserer Meinung nach, einer der am meisten missverstandenen Märkte für Investoren. Im Allgemeinen werden die Schwellenmärkte oft als ein einziger Block betrachtet, und mit einem passiven Ansatz kann man sich voll engagieren. Wir glauben jedoch nicht, dass dies die besten Ergebnisse liefert. Die Schwellenländer sind eine Ansammlung von etwa 30 verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Volkswirtschaften, Kulturen und Einkommensniveaus. Sie alle sind einzigartig.  Und China ist eines der einzigartigsten unter ihnen. Es ist ein riesiges und ungeheuer vielfältiges Land und eine ebenso große Wirtschaft. Die häufigsten Bedenken, die wir hören, beziehen sich auf Unternehmensführung und Transparenz. Wir glauben, dass es berechtigte Bedenken bezüglich der Unternehmensführung gibt, und deshalb sollten Investoren sehr vorsichtig sein, wenn sie entscheiden, in welches Unternehmen sie investieren wollen. Dies ist auch der Grund, warum wir der festen Überzeugung sind, dass eine passive Lösung kein besonders sinnvoller Ansatz ist, wenn es um chinesische Aktien geht. Jede Investition in einen sich entwickelnden Markt birgt ein erhöhtes Risiko. Wir möchten aber auch betonen, dass es in China einige wirklich brillante Unternehmen gibt, die weltweit führend sind und eine Investition mehr als wert sind.

Die Aktienauswahl sollte sich auf Qualität und langfristige Wertschöpfung konzentrieren und sich nicht von kurzfristiger Volatilität mitreißen lassen. Wir suchen nach Unternehmen, die ein nachhaltiges Geschäftsmodell, eine starke Cashflow-Generierung und eine solide Bilanz aufweisen. Das Verständnis der Governance-Praktiken, der Qualität des Managements, der Zusammensetzung des Vorstands und der Aktionärsstruktur des Unternehmens sind Bereiche, in die wir viel Energie investieren und in denen ESG-Prinzipien wirklich wichtig sind. Für uns als langfristige Investoren war die ESG-Bewertung schon immer ein wichtiger Faktor in unserem Anlageprozess.

II: Bitte erzählen Sie uns kurz von Ihrer aktuellen Fondspositionierung in China.

Lui: Unser Portfolio ist über die Sektoren hinweg relativ breit gefächert. Zu nennen sind mehrere Investitionen in der Konsumgüterindustrie, im IT-Bereich, im Gesundheitswesen und auch im Finanzsektor – hier allerdings nicht in chinesische Banken, sondern mit dem Schwerpunkt Versicherungen. Wir sind vom zukünftigen Potenzial der chinesischen Wirtschaft sehr begeistert und sind zuversichtlich, dass sie sich in einem Wandel befindet und sich noch mehr auf die Produktion mit höherer Wertschöpfung, den Konsum und die Entwicklung von technologischen Lösungen konzentrieren wird. Vor diesem Hintergrund investieren wir in das inländische Potenzial der Wirtschaft, durch eine Reihe von inländischen Engagements wie By Health (ein führender Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln) und Zhejiang Supor Cookware (führender Hersteller von Haushaltswaren), um nur einige zu nennen. Im Vergleich zum Markt haben wir weniger in staatliche Unternehmen investiert. (ah)

June Lui — Foto: © BMO GAM

Beitragsbild: China — Foto: © aphotostory — stock.adobe.com

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter