MärkteDie Rallye hält an

Seit mehreren Jahren erleben wir einen Aufwärtstrend an der Börse. Geht das so weiter? Stephan Albrech, Vorstand der Vermögensverwaltung Albrech & Cie. Hält das durchaus für realistisch und fügt für diese These einige Argumente an.
10. August 2020
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/08/Börsenrallye_2-1280x853.jpg

Seit mehreren Jahren erleben wir einen Aufwärtstrend an der Börse. Geht das so weiter? Stephan Albrech, Vorstand der Vermögensverwaltung Albrech & Cie. hält das durchaus für realistisch und fügt für diese These einige Argumente an.

„Der Aufschwung dürfte bis in die 2030er-Jahre reichen und Kursstände mit sich bringen, die derzeit niemand für möglich hält. Mit Blick auf die Börsengeschichte wird deutlich, dass langfristige Bullenmärkte etwa 25 Jahre dauern”, sagt Albrech. “Sie werden zwar von kurzfristigen Abschwüngen unterbrochen, streben aber langfristig nach oben und entwickeln dabei immer höhere Tiefpunkte.” Solche Märkte habe es auch schon in der Vergangenheit gegeben. Somit könnte der langfristige Bullenmarkt bis in die 2030er Jahre andauern.

Die Börse sei zudem keineswegs überteuert. “Die Aktienhausse seit der Finanzkrise war fundamental gut untermauert. Und sie wird es wieder sein, sobald die Corona-Phase vorüber ist”, sagt Albrech. Laut dem Nobelpreisträger Robert Shiller kam der Löwenanteil der durchschnittlichen Aktienrendite zwischen 2010 und 2019 von gut 13 Prozent im Jahr durch stark wachsende Unternehmensgewinne zustande und nicht etwa durch überzogene Aktienbewertungen. Hinzu kämen die großzügigen Liquiditätshilfen der Fiskalpolitik. “Großprogramme zur Verbesserung der Infrastruktur wurden in kurzer Zeit beschlossen und umgesetzt. All das wird sich wie ein Turbo auf die Erträge vieler Firmen auswirken”, sagt Albrech. (ah)

Foto: © cutimage — stock.adobe.com

Ähnliche Beiträge

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter