MärkteDickes Minus

Das sind schlechte Nachrichten. Die Sparkassen Pensionskasse ist dick im Minus. Ihre Eigner müssen mehr als eine Viertelmilliarde nachschießen. Ansonsten wären die Betriebsrenten von tausenden Beschäftigten arg in Gefahr.
28. Juli 2020
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/07/Bilanz_2-1280x960.jpg

Das sind schlechte Nachrichten. Die Sparkassen Pensionskasse ist dick im Minus. Ihre Eigner müssen mehr als eine Viertelmilliarde nachschießen. Ansonsten wären die Betriebsrenten von tausenden Beschäftigten arg in Gefahr.

Nach übereinstimmenden Medienberichten (Quelle: Süddeutsche Zeitung) muss die Sparkassen-Finanzgruppe möglichst dringend ein Loch von 280 Millionen Euro in der Bilanz der Sparkassen Pensionskasse füllen. Gottlob liegt eine Lösung bereits auf dem Tisch: Die fehlende Summe bringen je zur Hälfte die Deka Bank und 13 Versicherer der Sparkassen-Finanzgruppe auf, so die SZ. Gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ habe die Deka versichert, dass sie eine entsprechende Rückstellung in Höhe von 140 Millionen Euro gebildet habe. (ah)

Foto: © Stefan Yang — stock.adobe.com

Ähnliche Beiträge

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter