DEUTSCHE FINANCE nimmt satte Ausschüttungen vor

Seit Jahresbeginn hat die DEUTSCHE FINANCE GROUP Investment-Exits im Umfang von mehr als 750 Mio. EUR realisiert. Im Zuge dessen wird das Unternehmen allein im Februar Ausschüttungen an ihre institutionellen Investoren und Privatanleger von mehr als 200 Mio. EUR vornehmen. 
17. Februar 2022
Symon Hardy Godl - Foto: © DEUTSCHE FINANCE GROUP

Seit Jahresbeginn hat die DEUTSCHE FINANCE GROUP Investment-Exits im Umfang von mehr als 750 Mio. EUR realisiert. Im Zuge dessen wird das Unternehmen allein im Februar Ausschüttungen an ihre institutionellen Investoren und Privatanleger von mehr als 200 Mio. EUR vornehmen. 

„Mit den aktuell realisierten Exits konnten wir für unsere Investoren attraktive Ergebnisse über Plan und vor Ablauf der prognostizierten Laufzeit realisieren“, so Symon Hardy Godl, Geschäftsführer der Deutsche Finance Asset Management GmbH.

Die DEUTSCHE FINANCE GROUP hatte erst jüngst berichtet, dass der erste institutionelle Lab-Office Club Deal in der Wissensmetropole Boston, welcher im Jahr 2019 lanciert wurde, mit dem Verkauf der Immobilie rund neun Monate vor Beendigung der prospektierten Laufzeit und mit einer Gesamtauszahlung von 140,1% über Plan vorzeitig aufgelöst wird. Damit erhalten die Privatanleger nach nur 27 Monaten Investitionsdauer ihre Einlage nebst einer attraktiven Verzinsung von mehr als 16% p.a. zurück.

Darüber hinaus hat die DEUTSCHE FINANCE GROUP zum Jahresanfang ihre Student-Housing-Plattform Blaekhus in Dänemark an den globalen Immobilieninvestor PATRIZIA AG veräußert. Das Portfolio, welches seit 2018 aufgebaut wurde und an dem neben institutionellen Investoren auch Privatanleger beteiligt waren, umfasst insgesamt sieben Standorte (Kopenhagen und Aarhus) und 1.186 Appartements, die sich jeweils in unmittelbarer Nähe zu Universitäten befinden. Mit dem Verkauf des Portfolios konnte das eingesetzte Kapital für die Investoren ebenfalls eine attraktive zweistellige Verzinsung realisieren.

Neben Verkaufserlösen erhalten die Investoren der DEUTSCHE FINANCE GROUP aus US- und Europa-Investments im Februar auch laufende Auszahlungen. So beginnt beispielsweise im Bereich der Alternativen Investmentfonds für Privatanleger der „DF Deutsche Finance Investment Fund 16 – Club Deal Chicago“ mit der regulären jährlichen Ausschüttung von 5 % an die Investoren. (ah)

 

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter