Strategien & ProdukteHighlightClosing von Nordea Klimaschutz-Fonds

Der Grund für den Soft Close ist das rasante Wachstum des Fonds. Seine Größe hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt, und die Assets under Management sind innerhalb der vergangenen zwei Jahre um mehr als 500 Prozent gewachsen. Ende Januar 2021 hat der Fonds damit ein Gesamtvolumen von mehr als 6 Milliarden Euro erreicht. Die Entscheidung für einen Soft Close wurde im besten Interesse der bestehenden Anteilseigner des Fonds getroffen, damit sie auch in Zukunft von Renditechancen profitieren können.
2. Februar 2021
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2021/02/Klimaschutz_4-1280x927.jpg

Der Grund für den Soft Close ist das rasante Wachstum des Fonds. Seine Größe hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt, und die Assets under Management sind innerhalb der vergangenen zwei Jahre um mehr als 500 Prozent gewachsen. Ende Januar 2021 hat der Fonds damit ein Gesamtvolumen von mehr als 6 Milliarden Euro erreicht. Die Entscheidung für einen Soft Close wurde im besten Interesse der bestehenden Anteilseigner des Fonds getroffen, damit sie auch in Zukunft von Renditechancen profitieren können.

„Wir fühlen uns geehrt durch das Vertrauen, das Investoren rund um den Globus sowohl uns als auch der Global Climate and Environment-Strategie entgegenbringen. Die Interessen unserer Kunden zu schützen, bleibt für uns oberste Priorität“, sagen Thomas Sørensen und Henning Padberg, Co-Manager des Fonds.

Der Fonds wurde vor mehr als zwölf Jahren aufgelegt und war einer der konkreten Schritte, die NAM kurz nach der Unterzeichnung der Prinzipien für verantwortliches Investieren der UN (UNPRI) im Jahr 2007 unternahm. Das Fundamental Equities Team von NAM, das den Fonds verwaltet, hat seither sein Angebot an ESG-Lösungen erweitert und 2011 die STARS-Fondsfamilie gegründet. Heute ist das Fundamental Equities Team vollständig auf ESG-Lösungen fokussiert und verwaltet ein Vermögen von über 20 Milliarden Euro.

Aufbauend auf der langjährigen Expertise des Fundamental Equities Teams im Bereich ESG hat NAM im Dezember 2020 die Global Social Empowerment-Strategie aufgelegt, ein thematisch-ausgerichtetes globales Aktienprodukt mit ESG-Fokus. Die Strategie, die von Thomas Sørensen und Olutayo Osunkunle gemeinsam verwaltet wird, zielt auf die soziale Komponente nachhaltiger Investitionen, das „S“ in ESG, ab. Die Anlagelösung konzentriert sich auf die Auswahl von Unternehmen, die soziale Lösungen anbieten, eine positive Wirkung erzielen und nachhaltigen Shareholder Value generieren. (ah)

Foto: © j‑mel- stock.adobe.com

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter