BNP Paribas AM begibt ersten China-ETF mit SRI-Ansatz

BNP Paribas AM hat ihr ETF-Angebot um den BNP Paribas Easy MSCI China Select SRI S-Series 10% Capped UCITS ETFerweitert. Anleger können somit in chinesische Unternehmen investieren, die mit ihrem ESG-Profil am stärksten überzeugt haben. Laut BNP Paribas ist es der erste börsennotierte Fonds, der einen chinesischen Index mit einem SRI-Ansatz abbildet.
1. September 2021
China - Foto: TTstudio

BNP Paribas AM hat ihr ETF-Angebot um den BNP Paribas Easy MSCI China Select SRI S‑Series 10% Capped UCITS ETFerweitert. Anleger können somit in chinesische Unternehmen investieren, die mit ihrem ESG-Profil am stärksten überzeugt haben. Laut BNP Paribas ist es der erste börsennotierte Fonds, der einen chinesischen Index mit einem SRI-Ansatz abbildet.

BNP Paribas Easy MSCI China Select SRI S‑Series 10% Capped umfasst große und mittelgroße chinesische Unternehmen, die in ihrer Branche das beste ESG-Profil zeigen und nach einem Best-in-class-Ansatz ausgewählt wurden. Ausgehend vom Anlageuniversum des MSCI China Index, der aus rund 750 Werten besteht, stellt der MSCI China Select SRI S‑Series 10% Capped auf 100 Werte ab, deren Gewichtung zehn Prozent des Index nicht überschreiten darf.

Der Index schließt zudem Unternehmen, die nicht den Grundsätzen des Global Compact der UNO folgen oder sich widersprüchlich zu den ESG-Kriterien verhalten, aus. Weitere Ausschlusskriterien sind Branchen wie Alkohol, Waffen, Glücksspiel, Kernenergie oder fossile Brennstoffe. “Mit diesem ETF können Anleger nachhaltig in eine der wichtigsten Wirtschaftsregionen investieren.“ erläutert Claus Hecher, Head of Business Development für ETF und Indexlösungen.” (ah)

Foto: TTstudio — stock.adobe.com

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter