Strategien & ProdukteHighlightAXA IM präsentiert neue Klima-Anleihenstrategie

AXA Investment Managers hat eine klimabezogene Anleihenstrategie aufgelegt, die institutionellen Investoren helfen soll, ihre langfristigen Klima- und Finanzziele zu erreichen.
10. Juni 2021
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2020/09/Klima_2-1280x894.jpg

AXA Investment Managers hat eine klimabezogene Anleihenstrategie aufgelegt, die institutionellen Investoren helfen soll, ihre langfristigen Klima- und Finanzziele zu erreichen.

Die Strategie zielt darauf ab, die physischen Risiken und die mit dem Klimawandel verbundenen Transformationsrisiken abzufedern. Spezifische klimabezogene Ziele in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Investoren, wie z.B. der Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD) werden dabei integriert, ohne das Risiko- und Renditeprofil auf Portfolioebene zu beeinträchtigen.

Die neue Strategie wurde unter Berücksichtigung der drei Kernziele Kapitalerhalt, Klimaanpassung und Anleiherendite entwickelt und soll einen fälligkeitsbasierten Ansatz zur Beachtung von Klimarisiken mit klaren Zielen über einen kurz‑, mittel- und langfristigen Zeithorizont bieten. Die Strategie wird in Klimalösungen, Investitionen und Projekte investieren, die erforderlich sind, um das Ziel einer Verringerung von CO2 auf Netto-Null bis 2050 zu erreichen. Zudem investiert sie in Emittenten, die aktiv auf CO2-Reduktion setzen, um den Übergang voranzutreiben. Durch diesen dualen Ansatz bietet die Strategie den Investoren einen klaren Rahmen entlang der Ziele des Pariser Klimaabkommens.

Die Strategie ist Teil des nachhaltigen Investmentangebots von AXA IM, einer Untergruppe der ACT-Fondspalette des Unternehmens und wird gemäß Artikel 9 der EU-Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzprodukte (SFDR) eingestuft. Die Strategie baut auch auf die Erfahrung des Buy & Maintain-Teams von AXA IM in der Kreditanalyse und ‑auswahl, das derzeit ein Vermögen von € 38,4 Milliarden verwaltet.

Sebastien Proffit, Head of Portfolio Solutions, Fixed Income bei AXA Investment Managers, sagt dazu: „Institutionelle Investoren suchen zunehmend nach maßgeschneiderten Lösungen, die helfen können, Portfolios gegen klimabezogene Risiken zu schützen, regulatorische Verpflichtungen zu erfüllen sowie finanzielle Ziele zu erreichen und gleichzeitig zum Übergang in eine kohlenstoffärmere Welt beizutragen.“

Während unsere Strategie eine unmittelbare Reduktion der CO2-Emissionen bewirkt, besteht ihr Zweck letztlich darin, unsere bewährte Expertise im Bereich Credit Investment und ‑Trading zu nutzen, um Investoren einen klaren Weg zur Netto-Null anzubieten und ihnen zu helfen, ihre finanziellen und klimabezogenen Ziele zu erreichen.”

Matthieu-Emmanuel Levilion, Head of Buy and Maintain bei AXA Investment Managers in Paris, erklärt: „Der Klimawandel ist eine disruptive Kraft für die Weltwirtschaft und hat einen großen Einfluss auf Innovationen und Produktentwicklungen. Die globale Erwärmung wird sich weiterhin zunehmend auf die Schwere und Häufigkeit von Naturkatastrophen auswirken, weshalb diese physischen Risiken in den Portfolios verstärkt zu berücksichtigen sind. Der Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft wird sich auf die Portfolios auswirken. Ganze Unternehmensbereiche werden ihre Produkte und Dienstleistungen schnell anpassen müssen. Wir sind der festen Überzeugung, dass Umweltthemen einen wesentlichen Einfluss auf Portfoliorisiken haben, aber auch Chancen für die zukünftige Performance bieten. Und dies nicht nur aus klimatischer, sondern auch aus finanzieller Sicht.

Wir glauben auch, dass es nie einen besseren Zeitpunkt für die Umsetzung einer klimabezogenen Strategie gegeben hat – wir haben mehr Daten und ein besseres Verständnis dafür, wie sich Klimarisiken auf Kundenportfolios auswirken können, gepaart mit einem breiteren Spektrum an Möglichkeiten und einer enormen politischen, regulatorischen und Investoren-Dynamik. Unsere Buy & Maintain-Strategie ist auf den Zeithorizont ausgerichtet, über den sich Klimarisiken materialisieren können. Wir glauben, dass sie in Verbindung mit unserer Erfolgsbilanz bei der Risikominderung, unseren Engagement-Richtlinien und Verpflichtungen als Net Zero Asset Manager Investoren ansprechen wird, die Klimaziele in ihre Kreditportfolios integrieren wollen.”

Der Kern des Ansatzes von AXA IM ist die Maximierung des Wertes durch die Überwachung und Minderung von Umsatz- und Transaktionskosten – ein Bereich, der nach Ansicht von AXA IM für klimabewusstere Investoren aufgrund des Zeithorizonts, über den klimabezogene Risiken auftreten können, besonders relevant ist. Die Strategie bietet den Kunden ein laufendes Reporting rund um ein Dashboard von CO2-bezogenen Metriken, einschließlich der CO2-Emissionsintensität, absoluten CO2-Emissionen, zukünftigen Emissionen und der Temperaturausrichtung.

Matthieu-Emmanuel Levilion ergänzt: „Wir bei AXA IM glauben, dass die Weltwirtschaft in ein Jahrzehnt des Übergangs zu einem nachhaltigeren, CO2-ärmeren Modell eingetreten ist. Wir wollen diesen Transfer beschleunigen, sowohl als Anbieter von nachhaltigen Investmentlösungen als auch als global nachhaltiges Unternehmen.” (ah)

Foto: © mandritoiu — stock.adobe.com

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter