Im Dreiklang in die Zukunft

An den globalen Aktienmärkten setzte sich die fast einjährige Rallye im ersten Quartal 2021 fort, angeführt von konjunktur- und zinssensiblen Marktsegmenten. Nach nunmehr über einem Jahr der weltweiten Pandemie sind erhebliche Fortschritte bei den Impfungen gegen Corona zu verzeichnen – auch wenn diese von Land zu Land unterschiedlich sind. Trotz einiger Bedenken über die Ausbreitung von Virusvarianten scheint es, dass die Aktienmarktteilnehmer die weitere Lockerung der Beschränkungen und einen Weg zur Normalisierung der Wirtschaftstätigkeit eingepreist haben.
12. Mai 2021
Zukunft - Foto:

An den globalen Aktienmärkten setzte sich die fast einjährige Rallye im ersten Quartal 2021 fort, angeführt von konjunktur- und zinssensiblen Marktsegmenten. Nach nunmehr über einem Jahr der weltweiten Pandemie sind erhebliche Fortschritte bei den Impfungen gegen Corona zu verzeichnen – auch wenn diese von Land zu Land unterschiedlich sind. Trotz einiger Bedenken über die Ausbreitung von Virusvarianten scheint es, dass die Aktienmarktteilnehmer die weitere Lockerung der Beschränkungen und einen Weg zur Normalisierung der Wirtschaftstätigkeit eingepreist haben.

Der Dreiklang: Digitalisierung, Elektrifizierung und Dekarbonisierung

Digitalisierung, Elektrifizierung und Dekarbonisierung. Müssten wir unsere zentralen Anlagethemen nennen, dann wären es diese drei. Unseres Erachtens wirken sich die Entwicklungen dieser drei Bereiche auf alle Sektoren und alle Bereiche der Weltwirtschaft aus. Sie wurden durch die Ereignisse im letzten Jahr noch vorangetrieben und sind in unseren Augen für einen positiven Wandel im Hinblick auf die gesellschaftlichen und ökologischen Nachhaltigkeitsziele ausschlaggebend. Digitalisierung spielt eine wichtige Rolle für die wirtschaftliche Entwicklung und die Stärkung der Gesellschaft. Außerdem sehen wir einen engen Zusammenhang zwischen Digitalisierung und Dekarbonisierung. Dieser Trend wirkt sich auf alle Branchen aus – er verwischt die Grenzen zwischen den einzelnen Sektoren. Oft ist in diesem Zusammenhang auch von der vierten industriellen Revolution die Rede.

Ein optimistischer Blick nach vorne

Welche Entwicklungen sehen wir also in der Zukunft? Es ist unserer Meinung nach aufschlussreich, bei den Marktprognosen und der Identifizierung von Anlagechancen zwischen kurz- und langfristigen Entwicklungen zu unterscheiden. Kurzfristig sind wir uns im Klaren, dass die Bewertungen in einigen Marktbereichen hoch sind. Die extrem lockere Geldpolitik und die Stützung des Wachstums durch die Zentralbanken schaffen die Voraussetzungen für einen weiteren Aufwärtstrend am Aktienmarkt. Wir reagieren jedoch immer sensibler auf kurzfristige Bewertungen. Daher achten wir vor allem auf einen disziplinierten Ansatz in unserer Portfoliokonstruktion.

Für die nächsten Jahre sind wir optimistisch. Wir sehen einige äußerst beständige und gewinnbringende Anlagetrends in Verbindung mit Nachhaltigkeit. Mit einem klimafreundlichen US-Präsidenten, einer Europäischen Union, die Investitionen zum Klimaschutz in den Mittelpunkt ihres Konjunkturprogramms stellt, und China, das seine Verpflichtung zu grünen Investitionen und zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen bekräftigt, sind alle Voraussetzungen für einen weltweiten Investitionsboom in saubere Energie und Technologie gegeben. Wir erwarten mit der Ausweitung der Impfungen eine gewisse Stabilisierung und Rückkehr zur Normalität, glauben aber, dass die Pandemie einige Trends beschleunigt und zementiert hat und sich viele Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft als dauerhaft erweisen werden.

Gastbeitrag von Hamish Chamberlayne, Head of Global Sustainable Equities, Janus Henderson Investors

Foto: © Polonio Video — stock.adobe.com

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter