Alternative InvestmentsThomasLloyd trifft den Zeitgeist

Der ThomasLloyd SICAV – Sustainable Infrastructure Income Fund weist seit kurzem ein Volumen von mehr als 100 Millionen Euro auf. Der SIIF ist laut ThomasLloyd der weltweit erste vollständig regulierte, offene Infrastruktur-Publikumsfonds, der an der Green Exchange der Luxemburger Börse notiert ist. Diese spezielle Plattform ist auf für grüne, soziale und nachhaltige Wertpapiere ausgerichtet.
17. Februar 2021
https://intelligent-investors.de/wp-content/uploads/2021/02/ThomasLloyd-T-U-Michael-Sieg_2-1280x934.jpg

Der ThomasLloyd SICAV – Sustainable Infrastructure Income Fund weist seit kurzem ein Volumen von mehr als 100 Millionen Euro auf. Der SIIF ist laut ThomasLloyd der weltweit erste vollständig regulierte, offene Infrastruktur-Publikumsfonds, der an der Green Exchange der Luxemburger Börse notiert ist. Diese spezielle Plattform ist auf für grüne, soziale und nachhaltige Wertpapiere ausgerichtet.

Der Fonds wurde bereits mit dem LuxFLAG Environment Label ausgezeichnet. Das Label wird von einem unabhängigen Expertengremium vergeben und dient Anlegern als Orientierungshilfe, diejenigen Fonds zu identifizieren, die einen realen positiven Einfluss auf die Umwelt haben sowie sozial und verantwortungsvoll investiert sind. Der SIIF wird zudem mit Artikel neun der Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) konform sein, sobald diese am 10. März 2021 in Kraft tritt.

Die Anlagestrategie kann bereits auf eine zehnjährige Bilanz zurückblicken und lieferte bisher jährlich eine Nettoperformance von mehr als 12 Prozent. Im Jahr 2020 erzielte der SIIF einen Nettowertzuwachs von 11,69 Prozent.

“Wir haben den SIIF 2018 als Reaktion auf die hohe Nachfrage von Fondsselektoren und institutionellen Anlegern sowie aus dem Wholesale-Segment, beispielsweise von Vermögensverwaltern, aus dem Wealth Management und dem Private Banking, in ganz Europa und Großbritannien aufgelegt. Bisher herrschte die landläufige Meinung, dass Infrastrukturprojekte weitestgehend institutionellen Investoren vorbehalten seien, erhebliche Investitionssummen benötigten und eine Haltedauer von mehr als zehn Jahren mit sich brächten”, kommentiert Gründer und Chief Executive Officer, T.U. Michael Sieg. “Der semi-liquide SIIF bietet nun erstmals privaten und professionellen Anlegern die Möglichkeit, direkt und unmittelbar Zugang zu ausgewählten Infrastrukturprojekten zu bekommen. Weltweit suchen Investoren zunehmend nach stabilen, renditestarken Anlagen mit geringer Korrelation zu traditionellen Anlageklassen. Der SIIF bietet Anlegern sowohl attraktive risikobereinigte Renditen als auch planbare langfristige Erträge.”

Der SIIF investiert direkt in ein breit diversifiziertes Portfolio an nicht börsengelisteten, nachhaltigen Infrastrukturprojekten. Das Portfolio besteht aus drei in Betrieb befindlichen Biomassekraftwerken auf den Philippinen mit 70 MW, die 724.000 Menschen mit sauberer Energie versorgen und den CO2-Ausstoß um 57.680 Tonnen pro Jahr reduzieren. Darüber hinaus gibt es drei in Betrieb befindliche Solarkraftwerke auf den Philippinen mit 80 MW. (ah)

T.U. Michael Sieg, CEO der ThomasLloyd Group / Foto: © ThomasLloyd

SOCIAL MEDIA

FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter