Fondsauflage 2.0

Die Investmentwelt befindet sich im Aufbruch. So werden immer mehr flexible Spezial-AIFs in Deutschland aufgelegt. „Wir beobachten hier eine starke Nachfrage“, sagt Daniel Knoblach, Geschäftsführer der Super Global GmbH. Denn gerade professionelle Initiatoren und Asset-Manager schätzen Fondsstrukturen, die in Bezug auf Kosten und Administration vorteilhaft sind. „Und mit Spezial-AIFs können die Initiatoren darüber hinaus schnell und flexibel auf sich ändernde Märkte reagieren.“
28. November 2023
Daniel Knoblach - Foto: © Fair Alpha

Die Investmentwelt befindet sich im Aufbruch. So werden immer mehr flexible Spezial-AIFs in Deutschland aufgelegt. „Wir beobachten hier eine starke Nachfrage“, sagt Daniel Knoblach, Geschäftsführer der Super Global GmbH. Denn gerade professionelle Initiatoren und Asset-Manager schätzen Fondsstrukturen, die in Bezug auf Kosten und Administration vorteilhaft sind. „Und mit Spezial-AIFs können die Initiatoren darüber hinaus schnell und flexibel auf sich ändernde Märkte reagieren.“

Alternative Investmentfonds bieten die Möglichkeit, in eine wesentlich breitere Palette von Anlagen zu investieren. Als Spezial-AIF aufgelegt und damit nur für professionelle und semi-professionelle Anleger zugänglich, sind die Anforderungen an Dokumentation und damit auch die Kosten der Auflegung deutlich geringer. „Gerade informierte Anleger schätzen die Spezial-AIFs mittlerweile sehr“, so Knoblach.

Die geringere Kostenquote ist eines der wichtigsten Argumente. Für die Aufleger solcher Fonds spielt aber auch die Geschwindigkeit eine große Rolle, mit der die Spezial-AIFs an den Markt gebracht werden können. „Da kein Vertrieb an Privatanleger stattfindet, sind die Anforderungen in den Prospekten und Unterlagen vollständig auf Institutionelle zugeschnitten“, sagt Knoblach. „Das macht den gesamten Auflegungsprozess schlanker und schneller.“

Abstriche bei Transparenz und Sicherheit sind nicht damit verbunden, die deutschen Spezial-AIFs unterliegen vollständig der Regulierung. „Super Global etwa bietet als von der Bafin-überwachter Manager für AIFs diverse Fondslösungen für den deutschen Markt“, so Knoblach. „Dazu zählen liquide Handelsstrategien genauso wie Fund-of-Fund-Konzepte, Index- oder AI-Fonds.“ Und alle lassen sich kosteneffizient als Spezial-AIF auflegen.

Für die Aufleger haben die Spezial-AIFs neben der Sicherheit und Geschwindigkeit am Markt auch den Vorteil, mit ihrer eigenen Marke sichtbarer zu werden. „Ein eigener Fonds stärkt die Kundenmarke und verringert Administrations- und Compliance-Aufwand“, sagt Knoblach. Bei Super Global sitzt zudem mit Oliver Decker, Head of Financial Services, Grand Thornton, ein Experte im Aufsichtsrat, der regulatorische Anforderungen sowie umfassende Strukturlösungen umzusetzen weiß.

SOCIAL MEDIA

RECHTLICHES

AGB
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
© wirkungswerk
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Anmeldung zum Newsletter